Mittwoch, 30. Juli 2014

Rezension "Traummänner und andere Hirngespinste" von Annika Bühnemann & Anna Fischer

Taschenbuch, 208 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (20. Juli 2014)
Sprache: Deutsch

ISBN-10: 1500579874
ISBN-13: 978-1500579876

Format: ebook Kindle Edition
Dateigröße: 426 KB





Inhalt:


~ Eine Liebeserklärung an das Leben ~

Die Mittdreißigerin Marietta begegnet nach einem Unfall endlich dem Mann fürs Leben. Als sich der vermeintliche Traummann mal wieder als absoluter Mistkerl entpuppt, will sie ihn vor die Tür setzen. Doch es stellt sich heraus, dass er nur eine Halluzination ist. Noch dazu eine äußerst nervige, die ohne fremde Hilfe nicht loszubekommen ist. Der Hypnocoach Paul macht ihr in unkonventionellen Therapiestunden klar, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst heilen kann.
Aber wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man bislang nur enttäuscht worden ist und der Liebe abgeschworen hat? 

Quelle: Klappentext

Die Autoren:


Warum ein Pseudonym?


Mit “Anna Fischer” will Stefan ein Pseudonym etablieren, das für Romane mit Seele steht. Es ist eine Hommage an seine Mutter Anna, die er durch einen Gehirntumor verloren hat und durch die er erst zum Schreiben gekommen ist. In Zukunft wird es daher weitere gefühlsvolle Romane von “Anna Fischer” geben, und auch Annika ist weiterhin als Chicklit- und Liebesromanautorin unterwegs.
Und wer weiß, vielleicht gibt es in der Zukunft ja auch weitere Projekte von den beiden.

Stefan M. Fischer fand erst mit 21 Jahren durch den Tod seiner Mutter die Liebe zum Geschichtenerzählen. Anfangs war Schreiben für ihn eine Art Therapie. Mittlerweile ist es ihm eine Herzensangelegenheit.
Da ihm vieles am Herzen liegt und er sich gern ausprobiert, lassen sich seine Arbeiten nicht in spezielle Genres verpacken.
Er arbeitet als Schriftsteller und Drehbuchautor.

Einen Kaffee, einen Stift, ein Notizbuch – mehr braucht Annika Bühnemann nicht, um glücklich zu sein. Da ein Notizbuch allein aber nicht die Miete bezahlt, hat die Lebensoptimistin zunächst Business Administration studiert und einen “ordentlichen” Beruf ergriffen, bevor sie zum Schreiben kam. Mit ihren Geschichten will sie anderen Frauen Mut machen, ihre Träume umzusetzen und für das eigene Glück zu kämpfen.
Quelle: Nachwort "Traummänner und andere Hirngespinste"


Mehr über beide erfahrt ihr hier:

http://www.autor-stefan-fischer.de/
https://www.facebook.com/pages/Stefan-M-Fischer-Autor/268375446510902?fref=nf

http://www.annikabuehnemann.de/
https://www.facebook.com/AnnikaBuehnemann


Rezension:


Das Buchcover passt wunderbar zum Inhalt der Geschichte und vermittelt einen perfekten Eindruck über Marietta. Als Taschenbuch kommt dieses Bild sicher sehr gut zur Geltung.

Mit Marietta hat das Autorenduo eine sympathische Protagonistin geschaffen, wie aus dem wahren Leben. Sie trägt so viele verschiedene Facetten in ihrer Persönlichkeit, dass jeder auch ein Stückchen von sich selbst entdecken wird. Marietta lässt sich gern treiben und weicht eigenen Entscheidungen aus bzw. überlässt diese anderen. Als nach einem Unfall allerdings Hirni - das Hirngespinst - auftaucht, wird alles anders. Die Bezeichnung Hirni finde ich übrigens richtig toll und passend.
Zwei Männer kreuzen ihren Weg - Hannes und Paul. Für welchen der beiden sie sich letztendlich entscheidet, erfährt nur, wer das Buch liest.

Dies ist eine witzig spritzige Liebesgeschichte mit einem Touch Psychologie.
Als Leser erlebt man mit Marietta eine regelrechte Achterbahn der Gefühle. Mal lustig und amüsant, dann wieder nachdenklich und traurig. Die Handlung verspricht turbulente Wendungen und Gefühle mit Tiefgang.
Mit viel Fantasie und ein wenig Augenzwinkern entwickelt sich eine hier eine wundervolle Liebesgeschichte.
Das Ende finde ich äußerst gelungen und regt noch einmal die Fantasie an.

Fazit:

Es kommt im Leben nicht darauf an, was andere von dir wollen bzw. denken. Wichtig ist, dass was für dich richtig und gut ist und du dich selbst dabei wohlfühlst. Und Äußerlichkeiten sind sowieso Nebensache, wenn es um die wahre Liebe geht.


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken.

Keine Kommentare: