Montag, 11. August 2014

Red Bug Charity - Das Geheimnis um 2 von 10 Autoren ist gelüftet

Insgesamt beteiligen sich 10 Autoren bei dieser tollen Aktion. Nach und nach möchten wir euch allen diese Autoren vorstellen. Sicher kennt ihr den ein oder anderen Namen bereits bzw. habt ihre Bücher gelesen.
Um so gespannter könnt ihr sein, mit welchen Geschichten und Erzählungen sie das geplante Buch füllen werden.
Da die erste Autorin bereits während meines Urlaubes bekannt gegeben wurde, verpacke ich die Informationen zu den ersten beiden Autoren in einem Post.


An den Start gehen wir nun mit  Antonia Michaelis.


Antonia Michaelis wurde 1979 geboren und arbeitete nach ihrem Abitur in Südindien, Nepal und Peru. Bereits neben ihrem Medizinstudium in Greifswald begann sie ihre ersten Romane zu schreiben. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und Katzen lebt sie nun seit einer Weile in der Nähe der Insel Usedom.



Antonia Michaelis gehört zum Kreis begabter junger und eigenwilliger Autoren.

Ihre Bücher sind durchwegs ungewöhnlich und bewegend. 

Sie schreibt in einer wunderbaren Sprache (Süddeutsche Zeitung, Die ZEIT) hochpoetische soziale und philosophische Dramen, die den Leser immer an die Grenzen der Wahrnehmung und der Gesellschaft führen.

Sie wurde mit ihrem Jugendroman „DerMärchenerzähler“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Das Buch hat zahlreiche Ehrungen erhalten.
Antonia Michaelis
am Achterwasser (c) Bernhard Ludewig

Ihre bisherigen Veröffentlichungen für junge Erwachsene und Erwachsene sind: 

  • Paradies für alle – 2013 bei Knaur 
  • Nashville oder das Wolfsspiel – 2013 bei Oetinger 
  • Friedhofskind – 2014 bei Emons 
  • Niemand liebt November – 2014 bei Oetinger 



Leider kenne ich noch keins ihrer Bücher, doch der "Märchenerzähler" wird wärmstens empfohlen.

Das komplette Interview, das Katrin Bongard mit der Autorin geführt hat, findet ihr hier: Interview mit Antonia Michaelis



Der zweite Autor in der Runde ist Johannes Groschupf.


Johannes Groschupf (c) dpa.


Johannes Groschupf wurde 1963 in Braunschweig geboren. Er studierte Germanistik, Publizistik und Amerikanistik.




Heute lebt er als freier Journalist in Berlin und schreibt für Die ZEIT, die FAZ, den Tagesspiegel, die Berliner Zeitung u.a.

Er hat bereits zwei Romane für Erwachsene veröffentlicht und erhielt 1999 den Robert-Geisendörfer-Preis für das NDR-Feature „Der Absturz“.





Wichtige Veröffentlichungen:

  • 1999Robert-Geisendörfer-Preis für das NDR-Feature „Der Absturz“
  • 2005 Roman„Zu weit draußen“
  • 2009 Roman„Hinterhofhelden“ (beide Eichborn-Verlag Frankfurt)
  • 2013 Jugendroman „Lost Places“ (Oetinger-Verlag, Hamburg)
  • 2014 Jugendthriller „Der Zorn des Lammes“ (Oetinger-Verlag, Hamburg)

Ein tolles Interview von Katrin Bongard mit dem Autor könnt ihr hier finden: 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen