Mittwoch, 1. Oktober 2014

Rezension "Gefrorenes Herz" von Mirjam M. Hüberli Impress-Verlag





Format: eBook
Dateigröße: 1926 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ca. 387 Seiten
Verlag: Impress (4. September 2014)


Alter: ab 14 Jahren
ISBN:978-3-646-60070-4
D 3,99 €





Inhalt:



Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…
Quelle: Impress Verlag

Die Autorin:



Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben.
Quelle: Amazon

Rezension:


Das Cover für diesen Jugendthriller finde ich passend gewählt und sehr schön. In gewisser Weise schlicht und doch sehr ausdrucksvoll gehalten, stimmt es uns optimal auf den Roman ein.
Der erfrischende und flüssige Schreibstil der Autorin ermöglicht einen raschen Einstieg in die Handlung und lässt einen nur so durch die Geschichte gleiten. 

Aurelias heile kleine Welt bricht aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester spurlos verschwindet. Die sich daraus ergebende seelische Belastung wird von Mirjam M. Hüberli sehr intensiv vermittelt und man merkt, dass die Autorin selbst ein Zwilling ist.

Die Autorin versteht es, ihre Leser zu fesseln, immer wieder aufs Neue in die Irre zu leiten und mit unverhofften Wendungen zu überraschen. Wer ist Freund oder Feind? Freundschaften werden auf eine harte Probe gestellt. Liebe, Angst, Trauer und Hoffnung - all diese Gefühle durchleben wir hier beim Lesen. Die Charaktere wirken authentisch und lebensnah.

Nach und nach klären sich die Geheimnisse der Protagonisten und offenbaren deren wahre Gefühlswelten. Im Nachhinein lassen sich dadurch viele Begebenheiten und Handlungen besser verstehen bzw. nachvollziehen. Schließlich endet alles in einem packenden Finale.

Ich bin begeistert und hoffe, eines Tages das Taschenbuch in den Händen halten zu können.


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen