Donnerstag, 23. Oktober 2014

Rezension "Objekt" von S. H. Black - Shortstory



Format: Kindle Edition
Dateigröße: 175 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 43 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch



Zum Dauer-Niedrigpreis von nur 99 Cent!




Inhalt:


Ein dunkler Raum. Abblätternde Haut. Das rhythmische Tropfen des Wasserhahns. Adam weiß nicht, wo er ist oder was mit ihm passiert ist. Irgendetwas stimmt nicht mit ihm. Seine Arme und Beine fühlen sich schwer an, Fleischfetzen stehen von seinem Gesicht ab und ... Er atmet nicht. Plötzlich kommt die Erinnerung zurück: Er ist tot. Und wird gefangen gehalten.

Erlebt die erste Horror-Paranormal-Story der Autoren S.H. Black! Zahlreiche Leser sind bereits überzeugt!


Die Autoren:


Hinter dem Pseudonym S. H. Black verbirgt sich das Autorenduo Hilke-Gesa Bußmann & Sebastian Vogel.

Hilke-Gesa Bußmann wurde im Januar 1990 in Ostfriesland geboren. Nach ihrem Abitur in Aurich verließ sie den hohen Norden Deutschlands, um in Frankfurt am Main Germanistik und Medienwissenschaft zu studieren. Sie macht ihre Leidenschaft Literatur somit zum Inhalt ihres Studiums und Lebens. 
Die ersten Geschichten entstanden bereits im Alter von 11 Jahren. 2006 stellten sich die ersten Erfolge mit Kurzgeschichten ein. Im November 2011 erschien ihr Debütroman "Lieb mich!" im AAVAA-Verlag. 
Im Sommer 2012 veröffentlicht die Nachwuchsautorin den ersten Teil ihrer digitalen Fantasy-Serie "Die Legenden der Weltentaucher" und startet das damit verbundene Social-Media-Projekt "Weltentaucher-Literaturfreunde", bei dem lesebegeisterte Blogger, Autoren und Künstler sich vernetzen und gemeinsam kreativ werden!


Rezension:


Woran denkt ihr, wenn ich nur das Wort "Zombie" in den Raum werfe? Wahrscheinlich assoziiert ihr die gleichen Begriffe wie ich. Wiedererweckte lebende Tote ohne eigenen Willen und Verstand. Einer fremden Macht unterworfen, dazu verdammt immer weiter zu zerfallen und dem Bösen zu dienen. 
Ich habe nach der Lektüre dieses Buches darüber nachgedacht. Gibt es eigentlich Filme oder Bücher, in denen Zombies nicht als Gruselwesen in Horrorfilmen oder Schreckgespenster von Halloween dargestellt werden?

In dieser Geschichte erleben wir eine völlig andere Sichtweise. Was wäre, wenn du in einem langsam zerfallenden Körper aufwachen würdest, aber keine leere Hülle wärst? Dein Verstand, Gefühle und Erinnerungen weiterhin präsent wären. Du hättest evtl. sogar die Kraft, dich der fremden, über dich befehlenden Macht zu widersetzen.
S. H. Black schafft es, kurzweilig und eindringlich genau diese Elemente in einer paranormalen Horror-Story miteinander zu verweben. Das gewählte Ende ist dann auch passend und dürfte gar nicht anders ausfallen.

Es war interessant, einmal einen anderen Blickwinkel auf ein Wesen zu erhaschen, dessen Existenz auch ich bisher einfach so, gemäß dem allgemein vorherrschenden Bild, hingenommen habe. 
Dies ist eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt, eine ganz neue Sichtweise eröffnet und die eigene Fantasie zum Laufen bringt.

Klasse umgesetzt und spannend verpackt.


Vielen Dank an Hilke-Gesa Bußmann, die es mir möglich gemacht hat, dieses Buch bereits vor Erscheinen lesen zu dürfen. Mit ihrer Erlaubnis darf ich euch heute schon die Rezension präsentieren.

Hoffentlich habe ich eure Neugierde geweckt, denn das Buch kann ab morgen 24.10.2014 über diesen Link "Objekt" erworben werden. Es lohnt sich!


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen