Donnerstag, 13. November 2014

Rezension "Die Rose von Suez" von Kim Henry

Broschiert: 328 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag (November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 386443467X
ISBN-13: 978-3864434679
D: 12,90 €
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 701 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 328 Seiten
Verlag: Sieben Verlag (1. November 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

D: 6,99 €


Inhalt:


Ägypten 1862. Ein Jahrhundertbauwerk, eine politische Intrige und zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er nennt sie Malak, seinen Engel, für sie ist er nur ein wilder Barbar.

Nach einem kriegerischen Beduinen-Überfall strandet die junge, britische Mathematikerin Hazel Fairchild im Harem von Scheich Djamal. Mit spitzer Zunge und Sarkasmus wehrt sie sich dagegen, zu sehen, dass Djamal und sie womöglich mehr gemeinsam haben, als sie glauben möchte. Doch wie soll sie einem Mann widerstehen, der ihr mit mehr Leidenschaft und Respekt begegnet, als jeder andere Mensch zuvor?

Längst schon ist eine Intrige im Serail im Gange. Wird es ihnen gelingen, ihre Liebe zu retten, oder siegt am Ende die Politik?

Quelle: Amazon

Zum Autor:


Hinter dem Pseudonym Kim Henry steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. Im Sommer 2012 entschieden sie sich, gemeinsam einen Roman zu schreiben - "Malibu Blues" erschien endlich im August 2014 im Sieben Verlag.

Findet mehr über Kim Henry heraus:
Webseite: http://www.kim-henry.com/
Facebook: https://www.facebook.com/polarfieber

In den beiden Jahren, die zwischen dem Schreiben und der Veröffentlichung von "Malibu Blues" vergingen, haben Nicole und Corinna zahlreiche weitere Projekte gemeinsam entwickelt und zum Teil auch schon verwirklicht. Im Herbst 2013 erschien mit "Polarfieber" ihr erster Roman. Im ersten Halbjahr 2014 erschienen unter dem Pseudonym Felicity La Forgia die erotischen Liebesromane "Amber Rain" und "Venezianische Nächte".
Bereits in den Startlöchern für das zweite Halbjahr 2014 stehen von Kim Henry "Die Rose von Suez", ein historischer Liebesroman, und von Felicity La Forgia "Shattered - Preis der Lust".
Im Februar 2014 erschienen die beiden Kurzgeschichten "Seelenlos" und "Hexensabbat", mit denen die Autorinnen im Frühjahr 2012 das Finale im Wettbewerb "5 Jahre, 5 Geschichten" des Verlages Egmont Lyx erreichten, als eBook-Sammelband unter dem Titel "Fantasy Lovers".

Das Pseudonym Kim Henry steht für Romantik und Spannung an außergewöhnlichen Schauplätzen.
Das Pseudonym Felicity La Forgia steht für sinnliche, romantische Erotikromane.

Quelle: Amazon


Rezension:


Ich durfte dieses Buch schon als Testleserin vorab genießen und war von Anfang an begeistert.
Da ich bis dato noch nichts von Kim Henry gelesen hatte, konnte ich den herrlich lockeren flüssigen Schreibstil ohne Vorbehalte genießen. Ich bewundere immer, wenn zwei Autoren über eine räumliche Distanz getrennt zu einem Ganzen verschmelzen und ein Werk entsteht, von dem man annimmt, es hätte nur eine einzelne Person geschrieben.

Ich liebe historische Liebesromane. "Die Rose von Suez" beinhaltet alles, was sich das Leserherz wünscht -  Romantik, tiefe Gefühle mit einem Schuss Erotik, Abenteuer und Spannung. Obwohl die Figuren, Orte und Handlung überwiegend fiktiven Charakter haben, wirkt alles sehr authentisch und verbindet historisch hinterlegte Fakten perfekt mit schriftstellerischer Fantasie. Diese Mischung ergibt einen fesselnden Roman wie aus 1001 Nacht.

Zwei Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen treffen aufeinander, religiöse Hindernisse müssen überwunden werden und mit der Zeit wächst das Verständnis für die Lebensweise des anderen. Djamal und Hazel müssen viele Hürden überwinden, gegen Neid und Missgunst kämpfen, um zueinander zu finden. Doch was genau die beiden erleben, dass müsst ihr schon selbst lesen.

Die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und die Spannung blieb bis zum Schluss erhalten. Die Personen und Orte werden so bildhaft und lebendig beschrieben, dass während des Lesen eine Art Film vor meinen inneren Augen ablief und ich es bedauerte, als das letzte Wort gelesen war.

Fazit:


Eine überzeugende Liebesgeschichte voller Leidenschaft und tiefer Emotionen.



Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Keine Kommentare: