Donnerstag, 29. Mai 2014

Rezension TOPP "Kleine Kuchen zum Verschenken" von Karin Schmidt und Gesine Harth aus den frechverlag

Karina Schmidt, Gesine Harth
Süße Rezepte, die Freude machen
Hardcover, 64 Seiten, 16 x 17 cm
Verlag: frechverlag GmbH 

TOPP 5916 | ISBN 9783772459160




Blick ins Buch: http://www.topp-kreativ.de/kleine-kuchen-zum-verschenken-5916.html?gclid=CjgKEAjwtZucBRD77aiiq_v4xnASJABkAg8JFBVjzn95m4j7OD_G6eIa52JQBBDitfrbwogOpaDxF_D_BwE


Rezension:


Die Aufmachung des Buches hat mich von Anfang an angesprochen und zum Mitmachen angeregt. 
Da ich schon einige Bücher dieser Art kenne, bin ich von dem Format und der "Dicke" des Buches nicht enttäuscht. Auf 59 Seiten findet ihr hier Rezepte, Fotos und Vorschläge für Dekorationen.

Aus der Reihe "Kreativ Manufaktur" kannte ich bisher noch kein Buch und war sehr gespannt. Ich finde das Coverfoto sehr gelungen. Die kleinen Kuchen laden gleich zum Nachmachen bzw. Naschen ein. Die abgebildeten Geschenkschachteln geben einen kleinen Ausblick, welche Verpackungsideen einen erwarten. 
Zu jedem einzelnen Rezept finden sich direkt neben der Anleitung tolle Fotos und sogleich auch Tipps, um die Backwerke hübsch zu verpacken. Allerdings erscheinen mir die einzelnen Basteleien teilweise doch sehr Zeitaufwendig. Ob ich diese umsetzen werde, kann ich noch nicht sagen. 
Dafür habe ich auf Anhieb gleich drei Rezepte gefunden, die ich gern ausprobieren möchte. Hierbei muss ich natürlich auch immer den Geschmack meiner Familie berücksichtigen.

Für Anfänger und Eilige eignen sich besonders die Kirsch-Küchlein im Einmachglas. 
Das Rezept lässt sich ganz leicht umsetzen und die Kuchen sind rasch zubereitet. Ich habe statt Einmachgläsern alte Marmeladengläser verwendet. Diese funktionieren genauso gut.
Leider ließen sich meine fertigen Küchlein nicht aus den Gläsern stürzen, doch man kann sie auch prima löffeln. Die Kinder waren begeistert.

Hübsch verziert ist so ein Kuchen auch ein nettes Mitbringsel zu einer Party oder Geschenk an Freunde. 


Ich habe über die Deckel einfach mit Hilfe eines Gummis eine kleine Serviette befestigt, aber schaut selbst.



Alle Rezepte sind so gestaltet, dass man sie mit ein wenig Ideenreichtum immer wieder abwandeln kann. Für die Kirsch-Küchlein könnt ihr anstatt der Kirschen auch gern Äpfel oder anderes Obst verwenden und den Geschmack mit der Zugabe von Zimt oder geriebener Vanilleschote verändern.

Alles in allem finde ich das Buch sehr ansprechend. Der Leser wird schnell verleitet, sich an den Rezepten einmal selbst zu versuchen. Durch das gewählte Format eignet es sich auch prima als Geschenkebuch und lässt sich toll verpacken.


Kimmy vergibt 4,5 von 5 Käseecken

Sonntag, 25. Mai 2014

Wählen ist wie Lotto spielen!

Der gerade 6-jährige Leon fragt seinen Papa: "Papa, was ist eigentlich eine Wahl?"
Papa versucht seinem Sohnemann dieses Mysterium kindgerecht zu erklären. Als er bei den Wahlzetteln angekommen ist und erklärt, dass man dort ankreuzen muss, wen man wählen möchte, wird er von Leon unterbrochen. Verstehend nickt dieser "Ah ja, ich verstehe, dass ist wie Lotto spielen."

Samstag, 24. Mai 2014

Gewinnspiel zum Internationalen Kindertag

Am 01. Juni feiern wir Kindertag und damit die Großen nicht zu kurz kommen, habe ich mich gerade entschlossen, noch schnell ein Gewinnspiel zu starten.

Und da es sich um den Kindertag handelt, verlose ich - wie sollte es anders sein - ein Kinderbuch, das als Vorlesebuch ab ca. 5 Jahren, aber auch für Erwachsene, die sich ein bisschen Kindheit im Herzen bewahrt haben, geschrieben wurde.
Ganz uneigennützig bin ich dabei allerdings nicht, da das Buch aus meiner eigenen Feder stammt und bereits im März 2013 verlegt wurde.

Doch vielleicht stelle ich euch meinen kleinen Schatz "Piks - Abenteuer eines Igels" erst einmal vor.

  • Taschenbuch: 52 Seiten
Piks ist ein kleiner Igeljunge, der unbedingt die Welt kennen lernen möchte. Mit einem ersten Ausflug in den Wald beginnen die Abenteuer. In der Waldschule lernt Piks weitere Tierkinder kennen und sie schließen Freundschaft. Zu viert erleben sie im Zedernwald zahlreiche Abenteuer, müssen Gefahren bestehen und lernen, was wahre Freundschaft bedeutet.

Vielleicht seit ihr ja ein wenig neugierig geworden. Auf Wunsch signiere ich das Buch natürlich auch.


Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu hüpfen? 


1. Ihr solltet Leser meines Blogs sein bzw. werden, müsst aber nicht unbedingt selbst einen Blog betreiben.
2. Der/die Gewinner/in veröffentlicht spätestens 12 Wochen nach Erhalt des Buches eine ehrliche Rezension auf dem eigenen Blog sowie mindestens bei Amazon und schickt mir eine kurze Mitteilung. Ich möchte natürlich auch wissen, wie das Buch angekommen ist und was ihr darüber denkt.
3. Hinterlasst mir unter diesem Post einen kurzen Kommentar mit einem Hinweis, wie ihr mir folgt und wie ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann und schon seit ihr im Lostopf.


Natürlich darf das Kleingedrukte nicht fehlen: 

1. Verlost wird ein neues und ungelesenes Buchexemplare.
2. Das Gewinnspiel läuft vom 24.05.2014 bis zum 01.06 2014, 23.59. Ausgelost wird am 02.06.2014 aus allen 
    Kommentaren. Der/die Gewinner/in erklärt sich damit einverstanden, dass sein/ihr vollständiger Name hier 
    veröffentlicht werden darf.
3. Mitmachen darf jede/r mit Hauptwohnsitz in Deutschland, der/die mindestens 18 Jahre alt ist. Mit dem 
    Abschicken des Kommentars bestätigt Ihr, dass Ihr volljährig seid.
4. Keine Barauszahlung möglich.

5. Keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren geht. Aber das wollen wir ja nicht hoffen!
6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




Mittwoch, 21. Mai 2014

Rezension "Überraschung!" von Mies van Hout aus dem Aracari Verlag



Mies van Hout (Text & Bild)
32 Seiten, gebunden, durchgehend vierfarbig
Format 26.0 x 20.9 cm
€ 13.90 (D); € 14.30 (A); CHF 21.90 (CH)
ab 3 Jahren
ISBN 978-3-905945-47-8





Inhalt:


Nach den Bestsellern «Heute bin ich» und «Freunde» hat Mies von Hout ein neues Glanzwerk gezeichnet: «Überraschung!». Auch hier werden im gewohnten Stil Gefühle und Stimmungen auf einzigartige Weise sehr treffend dargestellt. Getreu dem
Motto ein Wort, ein Bild. Dabei ist sie den leuchtend schillernden Farben aus Pastell und Wachs treu geblieben. Wieder einmal ein besonderes Buch zu Emotionen, welches dabei auch dem Geheimnis des Lebens auf den Grund geht. Farblich und künstlerisch gestaltet, für die Kleinen und die Großen, welches sich auf vielseitige Weise in Kindergärten, Schulen, im therapeutischen Bereich und in der Familie einsetzen lässt.
Quelle: Aracari Verlag


Blick ins Buch über:     http://www.aracari.ch/page/de/buecher/detail?id=230



Rezension:


Dies ist bereits das dritte Buch von Mies van Hout aus einer Reihe gleichartiger Bücher und das erste, das den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Ein ganz großes Dankeschön an den Aracari Verlag für diese besondere Überraschung.

Ihr findet hier mal kein Buch in dem man stundenlang schmökern muss bzw. darf, sondern etwas ganz Besonderes. Natürlich dürft ihr euch trotzdem ganz lange mit diesem Buch beschäftigen.
Wie drücken wir unsere Gefühle und Stimmungen aus und bringen sie anderen näher? Mies van Hout hat einen ganz eigenen Weg hierfür gefunden. In kindgerechten farbenfrohen Bildern mit klaren einfachen Worten beschreibt sie die Gefühlswelt der Mutter-Kind-Beziehung - angefangen bei der frohen Erwartung, der Geburt bis hin zum Heranwachsen und Flügge werden.

Dieses Buch kann bereits mit den Kleinsten ab ca. 3 Jahren angeschaut, bestaunt und dabei mit kleinen Geschichten aus der eigenen Familie untermalt werden. Der Fantasie stehen hier alle Türen offen. 

"Überraschung" ist wirklich ein ganz tolles Buch für Kinder und Erwachsene. 



Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Sonntag, 11. Mai 2014

Rezension "Der unvermeidliche Tod des Lewis Winter" von Malcolm Mackay ( Fischer Taschenbuch)

Mit dieser Rezension habe ich mich mal wieder sehr schwer getan, doch lest einfach selbst.

Der unvermeidliche Tod des Lewis Winter
Taschenbuch, 383 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Genre: Thriller
erschienen: April 2014

ISBN: 978-3-596-18939-7
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30 | SFR 14,90




Inhalt:

»Es ist schwer, einen Mann gut zu töten. Leute, die es machen, wissen das. Leute, die es schlecht machen, finden es heraus. Auf die harte Tour. Und die harte Tour hat Folgen.«
Malcolm Mackay: der neue Kult-Bestsellerautor aus Schottland mit absolut unverwechselbarem Sound.

Calum MacLean lebt allein in seiner Wohnung in Glasgow. Das Telefon klingelt. Eine belanglose Unterhaltung. Aber dahinter steckt ein Jobangebot. Wenn man die Zeichen zu deuten weiß.
Er ist Experte. Einzelgänger. Hat einen guten Ruf bei denen, die zählen in Glasgow.
Ein Treffen in einem Club. Ein Auftrag. Ein Ziel: Lewis Winter.
Fesselnd, atmosphärisch, cool: Mackay zieht uns in eine dunkle Welt, in der es Regeln gibt. Sie nicht zu kennen, ist tödlich.

Quelle: Fischer Taschenbuch
Leseprobe: http://www.fischerverlage.de/buch/der_unvermeidliche_tod_des_lewis_winter/9783596189397

Der Autor:

Malcolm Mackay stammt aus Stornoway in Schottland. Er kennt Glasgow gut. Sein erster Roman ist für den »New Blood Dagger« nominiert. Auch die beiden weiteren Thriller seiner ›Glasgow-Trilogie‹ sind bereits Bestseller in Großbritannien. Mackay wurde mit dem »Scottish Crime Book of the Year Award« ausgezeichnet und wird von der Presse als die wichtigste neue Krimistimme Schottlands gefeiert.

Quelle: Fischer Taschenbuch


Rezension:

An das Lesen dieses Buches ging ich mit der Erwartungshaltung, einen spannenden Thriller in den Händen zu halten. Leider wurde ich rasch eines besseren belehrt.
Die Geschichte nimmt uns mit auf eine Erfahrungsreise in das Milieu von Kleinkriminellen und Auftragsmördern. Der Leser erhält sehr viele Informationen über die Hintergründe und Zusammenhänge krimineller Verbindungen. Die handelnden Personen kommen uns im Rahmen der Handlung menschlich näher und lassen uns erkennen, dass auch Verbrecher nur Menschen sind, dass es auch hier in einem gewissen Sinn "Gut" und "Böse" gibt. Innerhalb von Verbrecherorganisationen gibt es Regeln und Zwänge, denen man sich nur schwer entziehen kann. Letztendlich steht aber doch jeder für sich allein da.

Die Handlung selbst bleibt recht überschaubar und bietet keinerlei Spannung oder Überraschungseffekte.
Von einem Thriller erwarte ich da einfach mehr.
Besonders die extrem emotionslose Sprachgestaltung hat mir das Lesen unheimlich erschwert. Man bleibt beim Lesen einfach distanziert und kann keinerlei Verbindung zu den handelnden Personen aufbauen oder Mitgefühl entwickeln. Mit diesem Schreibstil konnte ich mich bis zur letzten Seite hin nicht anfreunden.
Ich fühlte mich, als würde ich einen Tatsachenbericht lesen, aber keinen spannenden Thriller.

Fazit: 
Das Buch an sich und die Grundstory sind nicht schlecht, doch Aufbau und Sprache haben mich nicht angesprochen. Bei einem Thriller muss ich mitfiebern und erwarte ein gewisses Maß an Überraschung im Hergang, was ich hier absolut vermisst habe.

Kimmy vergibt gerade noch 3 von 5 Käseecken

Samstag, 10. Mai 2014

Hurra, mein Paket vom Blog 'n' Talk bei der Verlagsgruppe Random ist da!

Auch zwei Monate nach der Buchmesse zeigt diese noch immer ihre Nachwehen.



Ich hatte ja am 14.03.2014 am Blog 'n' Talk bei der Verlagsgruppe Random House teilgenommen, aber irgendwie kam kein Paket bei mir an. Nachdem alle so tolle Berichte über ihre Bücherpakete gepostet hatten, war ich schon richtig traurig.
Doch was lange währt wird ja bekanntlich gut und so durfte ich diese Woche mein Superpaket in Empfang nehmen. Es hatte wohl ein paar Probleme mit dem Auffinden meiner Postadresse gegeben, da mein Blog noch etwas in den Kinderschuhen steckt.

Dafür freue ich mich nun um so mehr, da das Paket wirklich nur Bücher enthielt, die ich auch lesen werde bzw. die schon etwas länger auf meiner Wunschliste schmorten.

Noch einmal ein großes Dankeschön an die Verlage:

Blanvalet
Limes
Penhaligon
Goldmann
Page & Turner
Heyne
Diana
cbj, cbt


Freitag, 9. Mai 2014

Buchvorstellung "Mein LOTTA-LEBEN Alles voller Kaninchen" von Alice Pantermüller - Arena Verlag

Hilfe, wir haben eine neue Mitbewohnerin und sie vereinnahmt unsere Familie! Die LOTTA-Invasion hat Einzug gehalten!



Vor Kurzem veranstaltete Alice Pantermüller über Facebook ein tolles Gewinnspiel. Zu erraten war die Farbe des neuen LOTTA-Buchcovers. Hierbei musste ich mal wieder feststellen, das wir mit zunehmenden Alter immer mehr in Richtung Einbahnstraße denken. Hat man sich einmal auf etwas fixiert, entdeckt man auch das einfachste und logischste System hinter den Dingen nicht.
Mit Hilfe meiner großen Tochter konnten wir die Gewinnspielfrage nach mehreren Anläufen dann doch noch lösen. Die Schriftfarbe des aktuellen Buchtitels bestimmt die Coverfarbe des nachfolgenden Bandes. Das Raten hat riesigen Spaß gemacht.
Die Losfee war uns gewogen und meine Eule konnte sich über einen Buchgewinn freuen.

So zog vor ein paar Tagen LOTTA bei uns ein. Danke an Alice für die wunderbare Widmung für Jessica im Buch. Ich soll ausrichten, das das Buch super toll ist, aber die Geschichte viel zu kurz war. Jessica fing noch am Abend mit Lesen an und für den Folgetag blieben lediglich 20 Seiten zum lesen übrig.
Zum Kindertag ist Band 2 der LOTTA-Reihe schon fest eingeplant und ich verspreche, es wird nicht der letzte sein.

Für alle, die LOTTA noch nicht kennen, habe ich nachfolgend ein paar Eckdaten. Vielleicht freut sich ja spätestens zum Kindertag eine weitere Lesemaus über den Einzug eines Mädchens namens LOTTA.

Mein Lotta-Leben - Alles voller KaninchenBand 1 (2012)
Lesealter: 9-11 Jahre
gebundenes Buch - 184 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Illustration: Daniela Kohl
ISBN-13: 9783401067391
ISBN-10: 3401067397
(D) 9,99 Euro





Inhalt:

Eigentlich ist Lotta ein ganz normales Mädchen. Komisch ist nur, dass immer ihr diese Missgeschicke passieren. Zumindest seit Mama Lotta diese indische Blockflöte geschenkt hat. Seitdem erscheinen wie von Zauberhand peinliche Sätze an der Schultafel und Lottas Lieblingsessen schmeckt nach Rosenkohl. Und das, wo Lotta gerade ein ganz anderes Problem hat: Sie will nämlich unbedingt ein eigenes Haustier haben! Und sie hat auch schon einen Plan, wie sie das schafft … solange ihr die verflixte Flöte nicht in die Quere kommt!
Lottas turbulente Welt - ein ganz besonderes Tagebuch!

Leseprobe und weitere Infos über: 

http://www.arena-verlag.de/artikel/mein-lotta-leben-alles-voller-kaninchen-978-3-401-06739-1


Die Autorin / Illustratorin


Alice Pantermüller
Alice Pantermüller wurde 1968 in Flensburg geboren. Nach dem Lehramtsstudium, einem Aufenthalt als deutsche Fremdsprachenassistentin in Schottland und einer Ausbildung zur Buchhändlerin lebt sie heute mit ihrer Familie in der Lüneburger Heide.
Daniela Kohl
Daniela Kohl verdiente sich schon als Kind ihr Pausenbrot mit Kritzeleien. Die freie Illustratorin und Grafikerin lebt mit Mann, Hund und Schildkröte über den Dächern von München.
Quelle: Arena Verlag

Donnerstag, 1. Mai 2014

Auslosung zum Gewinnspiel "Blogger schenken Lesefreude"

So, meine Lieben. Ihr wartet sicher ganz gespannt auf die Auslosung des Gewinnspiels.




Insgesamt haben 43 mitgemacht und ich freue mich über die Vielzahl neuer Leser auf meinem Blog.
Dort war es in den vergangenen Tagen etwas ruhig, was sich aber bald wieder ändern wird.
Danke an euch alle für die tollen Kommentare, es hat mir sehr viel Spaß gemacht und es war interessant zu lesen, wie ihr die verschiedenen Buchverfilmungen empfunden habt.





Ich habe heute einmal ganz klassisch ausgelost und viele kleine Zettelchen gefaltet.



Gezogen wurden die drei Gewinner von meinen Mädels und ihr erhaltet auch noch eine direkte Mail von mir.



Also Tusch, gewonnen haben:


"Hexengold" von Heidi Rhen

Diana

"Gefangen" von Neil Cross

Camillex

und

"Hier könnte ich zur Welt kommen" von Majorie Celona

Svü

Euch Dreien viel Spaß mit den Büchern und alle anderen - seid bitte nicht traurig. Beim nächsten Mal zieht euch vielleicht die Glücksfee.