Montag, 30. Juni 2014

Rezension "Aus der Sicht der Dinge" von Sandy Seeber - Roman Verlag





Taschenbuch 144 Seiten
Verlag: Roman Verlag (2013)
ISBN-13: 978-061585400712,99 Euro







Inhalt:


Eine herzerwärmende Geschichte, die Kinder wie Erwachsene in das Reich der Fantasie entführt, um von dort die wirkliche Welt aus einem anderem Blickwinkel zu erleben.

Die siebenjährige Lisa schließt eine ungewöhnliche Freundschaft mit dem peruanischen Teddybär Osito, der viele Jahre mit ihrem Onkel Freddie auf Reisen war. Während der von den Abenteuern berichtet, die er mit Dingen wie der Kamera, der Sonnenbrille und den Wanderschuhen erlebt hat, scheint Lisa's Leben immer mehr aus den Fugen zu geraten. Und als ob die Trennung ihrer Eltern noch nicht schwer genug zu akzeptieren ist, wird auch noch die Freundschaft mit Osito auf eine harte Probe gestellt.

Die Autorin


Die Thüringerin Sandy Seeber hat alles hinter sich gelassen, hat die Welt bereist und ihren Schlüssel zum Glück gefunden. Mit über dreizehn Jahren an Vertriebserfahrung sowie einer guten Menschenkenntnis unterstützt sie als Vertriebstrainer den Erfolg anderer. Heute lebt und arbeitet sie in der irischen Hauptstadt Dublin.

Sandys Leidenschaft ist das Schreiben. Bereits mit 11 Jahren schrieb sie Gedichte und dachte sich Geschichten aus. Seit vielen Jahren erscheint ihre Lyrik jährlich in der Anthologie der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte, herausgegeben von Relais Verlags-GmbH. 2009 veröffentlichte Sandy mit "Eine lyrische Reise..." ihren ersten Gedichtband. "Aus der Sicht der Dinge" ist ihr Debüt Roman.


Rezension:


Für dieses an sich schmale Buch habe ich doch recht lange mit Lesen gebraucht. Dies lag aber nicht etwa an einer langatmigen Geschichte oder einem schwierigen Schreibstil - ganz im Gegenteil! 

Auf 144 Seiten versteht es Sandy Seeber hervorragend ihre Leser zu fesseln und dabei jede Menge Wissen und Gefühle zu vermitteln. Dieser Inhalt muss in kleinen Happen verdaut werden, um seine volle Wirkung entfalten zu können. "Aus der Sicht der Dinge" lässt uns die Welt mit den Augen eines siebenjährigen Kindes betrachten. Die altersgerechte Sprache ist sehr gut getroffen und als Leser bekommt man das Gefühl, wirklich mit einem Kind zu sprechen. 

Wie gehen Kinder mit Veränderungen um? Können Gegenstände Geschichten erzählen?
Lisa muss mit dem Weggang ihrer besten Freunde sowie der Trennung ihrer Eltern umzugehen lernen. Einen Fels in der Brandung stellt Osito - ein kleiner kuscheliger Teddy dar. Mit seiner Hilfe und viel Fantasie werden die Handlungen der Erwachsenen verständlich und Lisa setzt sich mit kindlicher Logik mit ihren Problemen auseinander. Nebenbei vermitteln die so entstandenen Geschichten einen kleinen Schatz an Allgemeinwissen. 

Ein wundervolles warmherziges Buch für Erwachsene und Kinder mit Fantasie und Wissensdurst.

Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Rezension "Schlimmer als dein Tod" - London Crimes von Kris Benedikt




Taschenbuch: 308 Seiten
Verlag: edition tingeltangel (31. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944936027
ISBN-13: 978-3944936024







Inhalt:


Die Diva, der Verführer - und ein Mörder

Jessica ist der Star der Company, doch kurz vor der Premiere des neuen Stückes verschwindet die unberechenbare Tänzerin spurlos. Detective Inspector Rick London begibt sich bei der Suche nach der Vermissten in ein Gespinst aus Lügen, Eifersucht und Besessenheit.
Simon, der Masseur der Truppe, hat wundervolle Hände. Die Frauen geben sich ihm nur allzu gerne hin. Für Jessicas beste Freundin, die gehandicapte Eileen, bedeutet Simon alles. Nach dem Verschwinden der Diva kommen erschreckende Geheimnisse ans Licht – und jedes ist ein Puzzleteil, das zur Lösung des Falles beitragen kann.
Quelle: Klappentext

Die Autoren:


Kris Benedikt ist die geballte Autorenkraft von Christine Spindler und Thomas (Benedikt) Endl. Auf ihr Konto gehen Thriller, Lovestories, Kinder- und Jugendbücher bei vielen renommierten Verlagen, TV-Dokus wie "Der Pate von Rothenburg" und eine Folge für die ZDF-Krimi-Reihe "SOKO 5113".

Mehr zu Christine Spindler, die auch unter dem Pseudonym Tina Zang erfolgreich schreibt, gibt es unter www.christinespindler.de, mehr zu Thomas Endl unter www.endlwelt.de.


Rezension:


Wer ist nicht fasziniert von der Glitzerwelt des Showbiz und würde gern einmal hinter die Kulissen von märchenhaftem Glamour blicken?
Das Autorenduo Kris Benedikt nimmt uns mit in eine Welt voller Träume, Geheimnisse und Intrigen. Es beginnt ein psychologisch ausgeklügeltes Spiel um Liebe und Verrat. Nicht alles ist am Ende so, wie es anfangs scheint.

Besonders interessant fand ich die vielen unterschiedlichen Charaktere mit all ihren Ecken und Kanten. Mit der Zeit erwacht im Leser ein Verständnis für die Schwächen der einzelnen Personen. Man lacht, weint und bangt mit ihnen und kann sich dem Sog des Geschehens nicht entziehen.
Zwar vermutet man in Jessica die Hauptfigur des Buches, doch es wird schnell klar, dass eigentlich mehrere Protagonisten die Handlung bestreiten. Anfangs etwas unscheinbar, rückt Rick London als Chefermittler gegen Ende des Buches mehr in den Vordergrund. Wohltuend ist seine Natürlichkeit und Wärme. Entgegen sonstigen Ermittlern wird er sehr menschlich dargestellt. Ein wenig unkonventionell, sehr sympathisch und mit eigenen Problemen behaftet, zeigt er nicht nur polizeiliches Interesse an dem Fall, sondern sieht auch die Menschen und Schicksale dahinter.

Facettenreich und lebendig wird der Leser in den Bann der Geschichte gezogen. Die Spannung hält bis zum Schluss an. Mit immer neuen Wendungen sowie kleinen versteckten Hinweisen wird man ständig in die Irre geleitet. Zwar ist die Entlarvung des Täters letztendlich keine wirkliche Überraschung, doch allein der psychologische Aspekt hält einen bis zur letzten Zeile des Buches gefangen. Dabei kommt das Autorenduo Christine Spindler und Thomas (Benedikt) Endl ohne brutale blutige Szenen und Horrorszenarien aus.

Auch das Cover wurde mit Liebe zum Detail und passend zur Geschichte gestaltet, wobei sich das Motiv der London Bridge im Buch fortsetzt und die einzelnen Kapitel untermalt.

Schlimmer als dein Tod“ ist bereits der zweite Band aus der Reihe „London Crimes“, wobei die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können.
Wer mehr über die Entstehung und zu den Hintergründen des Buches erfahren möchte, kann gern einen Blick auf unsere Leserunde bei Katze mit Buch werfen. Neben Leseeindrücken zu den einzelnen Abschnitten haben die Autoren uns Lesern auf sehr sympathische Weise Rede und Antwort gestanden.


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken



Gewinnspiel Buchblogger 2014 von Beltz & Gelberg zu "Das Mitternachtskleid" bei Blogg dein Buch

startet in Zusammenarbeit mit
ein ganz besonderes Gewinnspiel! 

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, Karen Foxlees 
„Das Mitternachtskleid“ 
exklusiv vor Erscheinen in den Händen zu halten. 



Und damit nicht genug: 

Am Ende wird Beltz & Gelberg seinen offiziellen Buchblogger des Jahres 2014 küren, auf den dann tolle Preise warten!


Und darum geht´s: 

Rose Lovell braucht keine Freunde. Rose hat niemals irgendwo dazu gehört. Doch als sie mit ihrem Vater, der vor dem Leben flieht, in diesem Kaff an der Pazifikküste Australiens strandet, trifft sie auf die unvergleichliche Pearl Kelly, die alles überstrahlt. Von ihr lässt sich Rose überreden, auf dem Ball der Zuckerrohrernte mitzumachen, dem alle Mädchen entgegenfiebern. Und so lernt Rose die alte Edi Baker kennen, gemeinsam nähen sie das nachtblau schimmernde Traumkleid, mit dem Rose die Schönste sein wird. Stich für Stich hört Rose von Edis Geheimnissen und dem verborgenen Baumhaus, das einst ein Liebesnest war. Erst am Schluss dieses Romans erfährt man von dem Unglück, das passiert ist und alles verändert…

Dies klingt nach einem tollen und spannenden Buch, welches ich auf jeden Fall lesen werde!
Jetzt noch ein Stoßgebet an die Glücksfee und Daumen drücken!

Donnerstag, 26. Juni 2014

Ich habe meinen Gutschein von Arvelle eingelöst!

Eigentlich poste ich ja gar nicht so viel über meine Neuzugänge, doch in diesem Fall mache ich mal wieder eine Ausnahme. Für meinen letzten kleinen Artikel über Arvelle Buch- und Medienversand gab es einen Gutschein in Höhe von 25,00 Euro.



Diesen habe ich nun eingelöst und nur eines der auf dem Bild zu sehenden Bücher wirklich bezahlen müssen. Alle anderen habe ich gegen diesen Gutschein getauscht und Hilfe - mein SUB wächst unaufhörlich.
Dabei sind einige Bücher, die schon eine Weile auf meiner Wunschliste standen und endlich den Weg in mein Bücherregal gefunden haben

Noch einmal vielen lieben Dank an Arvelle.



Sonntag, 22. Juni 2014

Rezension "Clyatomon" von Andrea Bannert aus dem Candela Verlag


Autorin: Andrea Bannert
Verlag: Candela Verlag
Taschenbuch, 370 Seiten
1. Auflage 2013
ISBN: 978-3-942635-17-2
Preis: 14,90 €





Inhalt:


Atlantis – versunkenes Land der Sage, seit Jahrtausenden lockt dein Ruf diejenigen, die dafür empfänglich sind. Viele träumen von dir, einige folgen dem Drängen deiner Stimme und suchen nach dir und manche kehren nie zurück …
Auch Andreas, Marc und Manuela zieht es mit unerklärlicher Gewalt an und in die See. Immer unerträglicher wird ihnen ihre Existenz an Land, bis eine sternklare Sommernacht die Wende in ihrem Leben bringt. Wirklichkeit wird zur Legende und Träume werden Realität.
Die drei geraten zwischen die Fronten in einem seit Generationen andauernden Krieg fremdartiger Kulturen in einer fantastischen Unterwasserwelt voll sagenhafter Geschöpfe und eigenwilliger Götter. Ihr Erscheinen löst die alles entscheidende Schlacht aus. Und während die Götter darauf warten, dass sich die Rasse der Meermenschen selbst auslöscht, versuchen Andreas, Marc und Manuela die Unterwasserreiche zu retten. Sie begeben sich inmitten der Kriegswirren auf die Suche nach dem sagenumwobenen Clyátomon.

Quelle: Candela Verlag


Die Autorin:


Grüne Wälder, Wasser, die Sonne und das Lachen inspirieren die junge Autorin Andrea Bannert zu ihren fantastischen Geschichten. Sie schreibt von der Welt hinter der Welt; der Welt zwischen der Welt; der Welt in uns und um uns, die wir nur manchmal wahrnehmen, wenn wir es zulassen. Im Candela Verlag hat Andrea Bannert den Roman „Clyátomon – Die Schlacht um die versunkenen Reiche“ veröffentlicht - ihr viertes Buch. Außerdem schrieb sie zahlreiche Kurzgeschichten für Literaturzeitschriften und Anthologien. Mehr Informationen zur Autorin unter: www.andreabannert.de

Quelle: Candela Verlag


Rezension: 


Wer hat nicht schon Geschichten vom sagenumwobenen Atlantis gehört, von versunkenen Städten in reicher Pracht geträumt und lies sich davon in den Bann ziehen. Hier findet der Leser einmal eine andere Auslegung der Geschichte, ohne dass intensiv auf das Thema Atlantis selbst eingegangen wird.

Da Fantasy nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre ist, tat ich mich mit dem ersten Abschnitt der Vorgeschichte und den Unterwasserkämpfen etwas schwer. Dies lag aber auch zum Teil an den der Handlung angepassten, jedoch schwer auszusprechenden Namen.

Die Namensgebung für die eigentlichen Protagonisten finde ich mal erfrischend normal, auch wenn ich meine Kinder nie so genannt hätte. Dafür sind die handelnden Personen und die Umgebungen so bildlich beschrieben, dass man einfach in der Geschichte versinkt und mit den drei Freunden hofft, bangt, leidet und eben alle Gefühlsregungen teilt.

Die Idee, alle über den Tauchkurs an den Hauptort des Geschehens zu bringen, gefällt mir sehr. Aufgrund des Schreibstils fühlt man richtig, wie das Wasser einen umfließt und bekommt Lust, gleich mit in das Wasser zu springen. Die Vorstellung wie die drei mit langen Haaren und spitzen Ohren herumlaufen hat mich andererseits aber auch zum Schmunzeln gebracht.

Es ist toll, die Unterwasserwelt zusammen mit Manuela, Marc und Andreas kennenzulernen, so ist es für mich als Leser einfacher, die Zusammenhänge zu finden. Im Laufe der Handlung lernen die drei ihre wahren Eltern kennen. Für die hier beschriebenen Zusammentreffen hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, da mir zu wenige Emotionen gezeigt werden.
Die Suche nach dem Clyatomon sowie der Kampf zwischen den drei Unterwasserwelten wurde wirklich toll in Szene gesetzt. Mich hat die Handlung absolut überzeugt und ständig mitfiebern lassen. Es gab immer wieder neue Wendungen oder Fallstricke, so dass die Spannung nicht unterbrochen wurde. Während des Lesens habe ich die verschiedenen Charaktere richtig lieb gewonnen. Die Unterwasserwelten sind dermaßen bildhaft beschrieben, dass man am liebsten selbst in ihnen eintauchen möchte.
Natürlich bleibt auch der mystische Aspekt nicht unberücksichtigt. Neben liebenswerten Drachen gibt es auch drei Weise, die mit ihren unausweichlichen Allüren die Handlung auflockern und natürlich eine wichtige Komponente bei der Suche nach den Clyatomon darstellen.

Das Buch lies sich sehr flott lesen und behält einen gleichbleibenden Spannungsbogen, der sich zum Ende zu noch einmal erhöht. Die einzelnen Szenen sind so detailliert und fantasievoll ausgearbeitet, dass das Lesen einfach nur Spaß macht.


Ich bin wirklich dankbar, dass ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde bei Katze mit Buch lesen durfte. So von allein hätte ich es wahrscheinlich aufgrund des Genres nicht in die Hand genommen, doch die Geschichte fesselte mich und eigentlich war ich schon ein wenig traurig, als sich die Geschichte ihrem Ende zuneigte.

Das Buch ist in sich abgeschlossen, doch das Ende belässt viel Potential für einen zweiten Teil und ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Freitag, 20. Juni 2014

Auslosung Gewinnspiel Diana Gabaldon

So ihr Lieben. Das Warten hat ein Ende und ich möchte mich entschuldigen, dass ihr einen Tag länger als geplant auf die Auslosung warten musstet. Der gestrige Tag war eindeutig verhext.

Vielen lieben Dank an alle Teilnehmer fürs Mitmachen, eure interessanten Antworten und die tollen Kommentare.
Aus 9 Losen haben meine Mädchen mit Spannung die beiden Gewinner eines Buchexemplares von Diana Gabaldons "Feuer und Stein" gezogen.



Ich werde euch auch gar nicht länger foltern, denn ihr möchtet ja wissen, wer die glücklichen Gewinner sind. Übrigens finde ich, die Namen passen irgendwie zusammen - oder?
Gewonnen haben:





Alle Namen kamen nur einmal vor. Also wenn ihr den euren lest, könnt ihr gewiss sein, dass ihr gemeint seid.
Ich werde mich auch noch per Mail melden, damit ihr mir eure Adressen zusenden könnt. Die Bücher machen sich dann rasch auf den Weg.

Alle anderen, seid nicht traurig. Es gibt bestimmt bald einmal wieder eine Verlosung und vielleicht habt ihr dann ja mehr Glück.

Ein großes Dankeschön noch einmal an den Blanvalet Verlag, der mit seiner großzügigen Aktion diese Verlosung erst möglich gemacht hat.

Samstag, 14. Juni 2014

Arvelle - Der Online-Shop für alle Bücherbegeisterten und mehr

Eigentlich dachte ich, dass gerade ARVELLE keine großen Werbekampagnen benötigt und bereits überall bekannt ist. Doch gerade vor einer Woche, schaute mich meine Kollegin mit großen Augen an, als ich ihr von  meiner letzten Buchbestellung bei ARVELLE berichtete. Noch am selben Abend stöberte sie im Internet und hatte die ersten Bücher im Warenkorb. Ich selbst muss mich immer sehr bremsen, die Bestellungen hier nicht ausufern zu lassen.

Bildrechte liegen bei ARVELLE

Dieser kleine feine Buchversender hat neben Neuware ein großes Angebot an Mängelexemplaren und Aktionspaketen.
Diese Bücher weisen aber meist kaum Beschädigungen auf und sind fast immer in einem Top-Zustand, so dass man sie sogar verschenken kann. Ich habe bisher nur positiver Erfahrungen gesammelt.

Mängelexemplare werden mit Sternen versehen. Je weniger Sterne ein Artikel hat, desto größer ist die Beschädigung. Teilweise findet sich in der Buchbeschreibung noch einmal explizit eine Beschreibung des Mangels. Ich habe wirklich einmal ein Buch mit nur einem Stern bestellt, weil ich es unbedingt lesen wollte. Das Cover war hier an einer Ecke etwas eingeknickt und der Buchrücken wies kleine Einkerbungen auf. Ansonsten war das Buch in Ordnung. Nach der Beschreibung hatte ich eigentlich eine größere Beschädigung vermutet. In der Regel haben Bücher, die ich bestelle, eine 3-Sterne-Bewertung und sehen oft wie Ladenneu aus.

Ständig wird das Angebot erweitert und es kommen neue Artikel hinzu. Hier kann man wirklich für jede Lesesparte und jedes Lesealter etwas entdecken. Ich habe selbst schon viele Schnäppchen ergattern können und mein Bücherregal gefüttert. Wer sich Zeit zum Stöbern nimmt, kann hier wirklich tolle Bücher entdecken, die manchmal weit weg der Bestsellerlisten verkümmern, dennoch großes Lesevergnügen bereiten und für kleines Geld zu haben sind.

Bei Mängelexemplaren und Sonderposten ist eine Bestellung ab einem Bestellwert von 19,00 Euro versandkostenfrei - Neuware wird extra gerechnet. Ab 30,00 Euro Bestellwert bekommt man sogar noch ein Buch geschenkt. Auch hier stehen mehrere Titel zur Auswahl.
Die Lieferung erfolgt rasch. Meist werden Mängelexemplare und Neuware getrennt von einander zugestellt. Doch bisher kamen die Pakete oft gemeinsam bei mir an.

Neben Printausgaben können bei ARVELLE aber auch Hörbücher, Musik, DVD´s und Spielwaren bestellt werden. Aus diesen Bereichen habe ich schon Kinderspiele und Experimentierkästen bestellt und war jedes Mal zu 100 Prozent zu frieden.

Für alle Buchbegeisterten dürfte ARVELLE eigentlich schon lange kein Geheimtipp mehr sein. Wer noch nie hier bestellt hat sollte gleich einmal anfangen zu stöbern: www.arvelle.de
Aber Vorsicht, es macht süchtig :)

Um von allen Angeboten und Gutscheinaktionen profitieren zu können, lohnt sich die Bestellung des Newsletters.Mittlerweile könnt ihr ARVELLE auch bei Facebook folgen:
https://www.facebook.com/arvelle.buchversand?fref=ts

Donnerstag, 12. Juni 2014

Ich bin ab heute Diana Gabaldon-Fanbotschafterin und möchte euch daran teilhaben lassen!

Letzte Woche gab es beim blanvalet-Verlag eine großartige Aktion. Via Facebook wurden insgesamt 1.000 Bücher des ersten Bandes "Feuer und Stein" von Diana Gabaldons Highland-Saga verschenkt. Je 5 Buchexemplare schickte der blanvalet-Verlag an 200 BewerberInnen.
Der Andrang war enorm und ich hatte die Hoffnung bereits aufgegeben. Doch als ich von der Arbeit nach Hause kam, wartete dieses Überraschungspaket auf mich.



Ich freue mich sehr und bin nun in der glücklichen Lage, 2 Exemplare an euch zu verschenken. Ihr müsst dazu nicht Leser meines Blogs sein - auch wenn ich mich natürlich über neue Follower freuen würde.
Die übrigen Exemplare haben bereits liebevolle Besitzer gefunden.

Damit ihr auch wisst, wovon das Buch handelt, habe ich hier den Klappentext zum Buch:

Man schreibt das Jahr 1945. Claire Beauchamp Randall, die bis vor kurzem als Krankenschwester an der Front gearbeitet hat, verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in den schottischen Highlands. Als sie bei einem Spaziergang nichtsahnend einen magischen Steinkreis berührt, verliert sie das Bewusstsein – und erwacht mitten im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen, im Jahr 1743.

Das Schottland dieser Epoche unterscheidet sich beträchtlich von dem friedlichen Ort, den Claire soeben mysteriöserweise verlassen hat: Die schottischen Clans kämpfen erbittert gegen die englische Besatzung; die Highlander sind geprägt von Rebellion und Verrat, von Aufklärung, Aberglaube und Hexenwahn. Und mitten unter ihnen Claire – eine Frau des zwanzigsten Jahrhunderts, eine beargwöhnte Fremde, die die Menschen durch ihr seltsames Auftreten, ihre ungewöhnliche Sprache und ihre eigenartigen Kenntnisse in Aufruhr versetzt.

Da begegnet sie James Fraser, dem mutigen Clanführer, der ihr mehr als einmal in lebensbedrohlichen Situationen zu Hilfe eilt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, und bald schon spürt Claire, dass dieser Mann über ihr Schicksal entscheidend mitbestimmen wird, dass sie an seiner Seite Liebe und Leidenschaft, Rebellion und tödliche Gefahr erleben wird. Claire muss schließlich die Entscheidung ihres Lebens treffen: zwischen der Zukunft und der Vergangenheit, zwischen ihrem Mann Frank und dem rothaarigen Rebellen James Fraser.
Eine Lektion hat sie inmitten dieses Abenteuers jedoch bereits gelernt – dass der Instinkt eines Mannes, die Frau zu beschützen, die er liebt, so alt ist wie die Zeit...

Quelle: blanvalet Verlag

Leseprobe: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Feuer-und-Stein-Roman/Diana-Gabaldon/e141409.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

Doch nun zu euch!

Wer gern eines der Bücher gewinnen möchte, füllt einfach das unten stehende Gewinnformular bis zum 18.06.2014 um 23.59 Uhr aus. Ausgelost wird am 19.06.2014.
Als Glücksfeen agieren wieder meine zwei Mädchen, da sie riesigen Spaß daran haben, die Lose zu ziehen.

Die Regeln:

1. Verlost werden zwei neue und ungelesene Buchexemplare von Diana Gabaldons "Feuer und Stein".
2. Das Gewinnspiel läuft vom 12.06.2014 bis zum 17.06 2014, 23.59. Ausgelost wird am 18.06.2014 aus allen 
    Kommentaren. Wer doppelt kommentiert, wird nur einmal gezählt.
    Der/die Gewinner/in erklärt sich damit einverstanden, dass sein/ihr vollständiger Name hier 
    veröffentlicht werden darf.
3. Mitmachen darf jede/r mit Hauptwohnsitz in Deutschland, der/die mindestens 18 Jahre alt ist. Mit dem 
    Abschicken des Kommentars bestätigt Ihr, dass Ihr volljährig seid.
4. Keine Barauszahlung möglich.

5. Keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren geht. Aber das wollen wir ja nicht hoffen!
6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Wer gruselt sich gern und möchte ein e-Book geschenkt bekommen?

Ich hatte das Glück, bei der Bloggeraktion der HORROR FACTORY zu gewinnen und darf Downloadcodes (10x mobi und 10x epub) für die Folge »Crazy Wolf: Bestien auf der Flucht« von Christian Endres an weitere Blogger verschenken.  Zwei Mobi-Codes sind allerdings schon weg.

Beschreibung:

HORROR FACTORY: Neue Horror-Geschichten. Deutsche Autoren. Digitale Originalausgaben. Das ganze Spektrum des Phantastischen. Von Gothic bis Dark Fantasy. Vampire, Zombies, Serienmörder und das Grauen, das in der menschlichen Seele wohnt. Erscheint monatlich. Jeder Band in sich abgeschlossen. 

"Ein blutiges Roadmovie. Es packt dich an der Gurgel und zerreißt dir das Herz!".
Die Bestie ist zurück! Diesmal muss sich Werwolf Jackson Ellis nicht nur gegen das Tier in seinem Inneren oder diverse Häscher durchsetzen: Er übernimmt auch die Verantwortung für einen weiteren Crazy Wolf. Dabei hat der junge Danny keinen Schimmer, wer der Fremde ist, der ihm nicht einmal dann von der Seite weicht, als sie von den Behörden gesucht und von kaltblütigen Jägern verfolgt werden ...
Quelle: beam-eBooks





Die eBooks werden von beam-eBooks.de zum Download bereitgestellt und sind ab dem 12. Juni 2014 für drei Monate gültig. Ihr könnt euch unter www.beam-ebooks.de/registrieren (natürlich kostenlos) anmelden und die Downloadcodes dann auf www.beam-ebooks.de/gutschein einlösen.

Nach dem Lesen schickt ihr bitte eure Beleglinks an rebecca.hoffmann@luebbe.de

Wer einen Downloadcode möchte, meldet sich bitte bei mir im Kommentarfeld oder via Facebook per PN. Vergesst bitte nicht anzugeben, in welchem Format ihr das Buch lesen wollt und wie ich euch den Code zukommen lassen kann. Eure Blogadresse wäre auch toll, da könnte ich dann in den nächsten Tagen einmal stöbern kommen.

Montag, 9. Juni 2014

Rezension "Mamas und ihre Kinder" von Guido van Genechten aus dem Aracari Verlag

Guido van Genechten (Text & Bild)
Mamas mit ihren Kindern
22 Seiten, gebunden, schwarz-weiß
Format 16.0 x 16.0 cm
€ 14.90 (D); € 15.40 (A); CHF 23.90 (CH)
ab 1 Jahren
ISBN 978-3-905945-39-3




Rezension:


Dieses Buch beweist, es muss nicht immer alles bunt sein. 
Ich bin ja in der glücklichen Lage, das Buch zusammen mit der Zielgruppe, nämlich meinem Zweijährigen ausprobieren zu können. Mein Kleiner war begeistert.

Auf insgesamt 10 dicken Doppelseiten finden sich heimische und exotische Tiere paarweise wieder. Immer ist eine Mama mit ihrem Kind abgebildet. Die in schwarz-weiß gehaltenen liebevollen Zeichnungen sind kindgerecht und dennoch sehr realistisch dargestellt. Alle Tiere haben große Augen und ein Lächeln im Gesicht. So wirken selbst die Spinnen freundlich und heiter. Die Kleinen können spielerisch und mit viel Freude die einzelnen Tiere kennen lernen bzw. schon selbst benennen. Mit ein wenig Fantasie können mit den etwas älteren Kindern kleine Geschichten oder Reime erfunden werden. 
Da das Buch ein kleines Format sowie dicke Pappseiten hat, ist es ideal für kleine Kinderhände.

Ich möchte mich noch einmal herzlich bei Ricarda von Herzgedanke bedanken, der ich dieses schöne Buch zu verdanken habe.

Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Rezension "Mohnblumenmond" von Carol Grayson aus dem Brighton Verlag




Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: Brighton Verlag

Auflage: Erstauflage, Brighton Verlag (Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3945033497
ISBN-13: 978-3945033494




Inhalt:

Das Showgeschäft kennt nur Sieger! Dies ist die Geschichte eines Verlierers, der letzten Endes doch mehr gewinnt als Ruhm und Geld: Musikmanager Bodo Hallmann castet das Gesangstalent Julian Kossler und integriert ihn in die Boyband Poppy Moon. Das Trio wird zum Mädchenschwarm und bald geht es um ein Millionenprojekt. Julian bekommt nicht nur den Stress des Musikbusiness zu spüren, er verliebt sich in einen der anderen Jungs: Chris Moon. Dieser erwidert seine Zuneigung und gibt ihm den Mut, zu sich selbst zu stehen. Als Julian alles zuviel wird und er unter Alpträumen leidet, will er die Band wieder verlassen, aber das möchte Bodo unter allen Umständen verhindern und überredet den sensiblen Jungen zu Aufputschmitteln. Dann taucht auch noch Julians verschollener Vater auf und alles nimmt eine überraschende Wende.
Quelle: Amazon


Die Autorin:

Carol Grayson - mit bürgerlichem Namen Carola Kickers - entstammt väterlicherseits einer Künstlerfamilie, die seit Generationen im Bereich der Musik, Schriftstellerei sowie Schauspielerei tätig war. Carol Grayson selbst lebt heute am Niederrhein und ist seit frühester Jugend dem Schreiben verbunden. 1996 veröffentlichte der Chr.-Falk Verlag ein erstes Kinderbuch von ihr. Seit 2007 widmet sie sich hauptsächlich dem Fantasy- und Mystery-Genre. Aber auch der ein oder andere Krimi und weitere Kindergeschichten fließen aus ihrer Feder. Unter ihrem Geburtsnamen Carola Kickers wurden zahlreiche Kurzgeschichten, Novellen und Hörbücher veröffentlicht, bevor sie sich 2010 entschloss, unter einem Pseudonym zu schreiben.
Mehr unter www.carola-kickers.de
http://carolgrayson-darkromance.blogspot.com/

Quelle: Amazon


Rezension: 

Zwar musste ich mich auch hier mit dem Schreibstil erst anfreunden und hätte mir ein wenig mehr Feinschliff gewünscht, doch hat mich das Buch rasch in seinen Bann gezogen. Einmal begonnen, lässt es sich flüssig und rasch lesen.

Wie stellen wir uns das Leben im Rampenlicht vor? Verklärt, romantisch, sorglos? Doch wie fühlen sich die Menschen hinter den Kulissen wirklich? Dieses Buch nimmt sich der Fragen an und gibt uns einen realistischen Blick hinter die Fassade des Showbusiness. Für den einen ist dieses Leben die Erfüllung, andere wiederum zerbrechen. Mit diesem Buch wird deutlich, dass Erfolg und Geld nicht alles ist und auch Stars ohne Freunde und Familie nicht wirklich glücklich sein können.
Neben der gesellschaftlichen Kritik und dem Blick auf Stress und Drogenmissbrauch, ist es ein Buch fürs Leben. Es zeigt, dass man viel aufgeben kann und dennoch gewinnt. Aber auch, dass sich Menschen im Verlauf eines Lebens ändern können und eine zweite Chance verdienen.
Sehr behutsam und mit viel Einfühlungsvermögen greift Carol Grayson das Thema Homosexualität auf. Dies ist auch in unserer heutigen aufgeklärten Zeit noch immer ein Thema über das viele Schweigen bewahren möchten. Ganz zart keimen zwischen Chris und Julian Gefühle auf, zu denen beide lernen müssen zu stehen. Eine Liebe beginnt, die mehrere Hürden nehmen muss, gegen Intoleranz kämpft, aber letztendlich eine Zukunft bekommt.

An manchen Stellen ist die Handlung etwas vorhersehbar. Dennoch ist die Story glaubwürdig und authentisch geschrieben. Allzu großen Tiefgang darf man allerdings nicht erwarten, denn dafür ist das Buch einfach zu kurz gehalten. Dennoch spricht es viele Themen an ohne belehrend zu wirken. 


Fazit:

Mit seinen 80 Seiten ist dieses Jugendbuch, ein schöner Happen für Zwischendurch und dürfte auch den ein oder anderen Lesemuffel verführen.

Kimmy vergibt 4 von 5 Käseecken

Rezension "Jeder" von Thomas Seidl





e-BookSeiten 208
ISBN-13 978-3-8476-9045-0
Veröffentlicht am: 21.05.2014

Verlag: Elite-Dorm Verlag





Inhalt:

John Down, ein heruntergekommener Privatdetektiv, wird zu einem Auftrag ins beschauliche Dörfchen Steakbeaver in der Nähe von London gerufen, wo die Tochter der einflussreichen Familie Sterling seit zwei Monaten verschwunden ist. Die Polizei glaubt nicht an ein Verbrechen, denn Susan hinterließ einen Abschiedsbrief. Je tiefer aber John Down in den Fall eindringt, desto mehr wird ihm bewusst, dass es hier um mehr geht, denn in diesem Dorf werden mehrere junge Mädchen vermisst, und anscheinend hat hier JEDER seine Geheimnisse. Ein spannender Krimi, der unter die Haut geht, und den man nicht einfach beiseitelegt.

Rezension:


"Jeder" ist ein Krimithriller, der seinen Leser sofort in den Bann zieht und auch vor den dunklen Abgründen der Gesellschaft nicht halt macht. 
Vor der Kulisse einer ländlich soliden Gegend mit stilvollen Herrenhäusern und geheimnisvollen Wäldern entwickelt sich eine rasante Story mit einer düsteren Atmosphäre. Fängt die Geschichte recht harmlos mit dem Verschwinden eines jungen Mädchens aus reichem Elternhaus an, werden nach und nach auch die dunklen Seiten innerhalb der Familie aufgedeckt. Der Hartnäckigkeit des Protagonisten John Down ist die Auflösung des Falls letztendlich zu verdanken. Dieser ist für mich gerade wegen seiner Ecken und Kanten sowie seinen eigenen Problemen der Sympathieträger der Geschichte. 

Thomas Seidl überrascht mit immer neuen Wendungen und lässt seine Leser kaum zu Atem kommen. Mit Ideenreichtum hat er hier eine einen fesselnden Thriller geschaffen. Das Ende selbst überrascht. Dabei hat Thomas Seidl im Verlauf der Handlung viele kleine Hinweise eingestreut, die dieses begründen. Dennoch wäre es für die Geschichte positiver gewesen, sie an einem früheren Punkt enden zu lassen. 
John Down hätte der perfekte Protagonist für weitere Krimithriller dieser Art sein können.

Ein wenig Kritik muss ich leider doch üben.
Sprachlich haben mich beim Lesen die vielen Schachtelsätze gestört und den Lesefluss anfangs etwas holprig gestaltet. Hier fehlt noch ein kleiner Touch an Überarbeitung.

Fazit: Mit "Jeder" ist es Thomas Seidl gelungen, ein spannendes Buch für alle Thrillerfans zu erschaffen. 

Kimmy vergibt 4 von 5 Käseecken

Freitag, 6. Juni 2014

Hörspiel "Die verschwundene Rosetta Bell" am 07.06.14 im Radio - bitte einschalten!

Im Mai war die TLM-Medienwerkstatt zu Gast in unserem Kindergarten. In verschiedenen Projekten werden mit den Kindern Ton- oder Filmaufnahmen durchgeführt.
So entstand in Zusammenarbeit mir der TLM-Medienwerkstatt und unseren künftigen Schulanfängern ein zauberhaftes Hörspiel – und hier spricht nicht nur die voreingenommene Mama von Tiffany. Meine kleine Maus durfte nämlich die Rolle der Fee Tinkerbell  übernehmen.  
Alle Aufnahmen erfolgten im bzw. in den Außenbereichen rund um unseren Kindergarten und wurden in keinem Studio aufgenommen. Es ist ein richtig schönes Stück entstanden und wir als Eltern durften es uns bereits vorab anhören.

Im Vorfeld zu „Die verschwundene Rosetta Bell“ gingen die Kinder auf Geräuschefang und lernten so spielerisch, wie Tonaufnahmen erfolgen. Alle Geräusche wurden selbst „gefunden“ oder erzeugt und aufgenommen. Später wurden diese in das Hörspiel integriert. Das Hörspiel wurde komplett von unseren Kindern eingesprochen und ich denke, die großen Kleinen dürfen mächtig stolz auf ihre Leistung sein.  

Wer gern erfahren möchte, was es mit der verschwundenen Rosetta Bell, einem Kobold und weiteren Feen auf sich hat, sollte morgen, am 07.06.2014 um 13.00 Uhr Radio Funkwerk einschalten.
Über Antenne (106,6 MHZ), Kabel (107,9 MHz) und im Livestream unter www.tlm-funkwerk.de wird unser Hörspiel „Die verschwundene Rosetta Bell“  übertragen.

Allen, die ich mit diesen Zeilen ein wenig neugierig machen konnte, wünsche ich viel Spaß im Zauberreich der Feen und Kobolde.


Montag, 2. Juni 2014

Gewinnspielauslosung zum Kindertag

Taaadaaa, es ist ausgelost!

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mein Gewinnspiel geteilt bzw. aktiv daran teilgenommen haben. Insgesamt haben sich 5 Teilnehmer für das Buch gemeldet und mir eine objektive Rezension zugesagt. Ich freue mich sehr und habe spontan ein zweites Buch ausgelost.
Also stehen eure Chancen für einen Gewinn recht gut.

Wie immer habe ich meine zwei Mädels zu Glücksfeen ernannt und sie die Lose ziehen lassen.
Doch ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen.


Gewonnen haben:




Bitte meldet euch per Mail schmidt.anja73@gmail.com bzgl. eurer Adressen bei mir und vergesst nicht, eure Wunschwidmung mit anzugeben. Die Bücher machen sich danach schnellstmöglichst auf den Weg.
Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Lesen der Geschichten.

Alle anderen, seid bitte nicht enttäuscht. Dies ist nicht das letzte Gewinnspiel auf meiner Seite und wer mag, kann das Buch auch gern bei mir direkt bestellen.