Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezension "Die Weihnachtszeitmaschine" von Brigitte Endres


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 825 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 64 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Libelli-Verlag (21. November 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
D: 2,95 €





Inhalt:


Weihnachten fällt in diesem Jahr ganz anders aus, als es sich die Zwillinge Joschi und Lara vorgestellt haben. Keiner ihrer Wünsche wird erfüllt. Unverhohlen machen sie ihrer Enttäuschung Luft, bis sie den Grund erfahren: Der Vater hat seinen Job verloren.
Als die Kinder beschämt schlafen gehen, entdecken sie in ihrem Zimmer ein geheimnisvolles Päckchen. Erwartungsvoll reißen sie es auf und finden eine Spieluhr, die sie urplötzlich in die Vergangenheit katapultiert. Tief berührt verfolgen die beiden als Zaungäste zwei längst vergangene Weihnachtstage in den Jahren 1905 und 1945. Als die Zwillinge schließlich in ihre Zeit zurückkehren, gibt ihnen die Weihnachtszeitmaschine Gelegenheit, den Weihnachtstag ganz von vorn zu beginnen. Jetzt wissen sie, vorauf es wirklich ankommt: auf Liebe, Hoffnung und Zusammenhalt.

Eine berührende Geschichte über die Nacht der Wunder, und das was wirklich wichtig ist.
Zum Vorlesen und Selbstlesen für Kinder ab 8 Jahren.
Quelle: Amazon


Die Autorin:


Brigitte Endres wurde in Würzburg geboren. Von klein auf liebte sie Bücher und verfasste schon früh eigene Texte. Nach dem Abitur, Ausbildung zu Grundschullehrerin, anschließend Ergänzungsstudium Germanistik und Geschichte. Die Arbeit mit Grundschülern inspirierte sie zu ihrem ersten Kinderbuch, das bald darauf publiziert wurde. Zahlreiche Veröffentlichungen bei verschiedenen Verlagen sowie im Bayerischen Rundfunk folgten. Brigitte Endres hat zwei eigene und zwei angeheiratete Söhne und lebt mit ihrem Mann, dem Maler H. D. Tylle in Kassel und München.
www.brigitte-endres.de
Quelle: Amazon




Rezension:


Weihnachten ist seit ein paar Tagen vorüber, doch wie sah es am Heiligabend in manchen Wohnzimmern aus? Türmten sich dort die Geschenke vor strahlenden Kinderaugen, brachten einige wenige Geschenke Kinderaugen zum Leuchten oder sah man lange Gesichter, weil der ein oder andere Wunsch nicht erfüllt werden konnte? Ich denke, alle Varianten kamen vor.
Auch ich bin nicht davor gefeit, meine Kinder mit Geschenken zu überschütten, möglichst alle Wünsche erfüllen zu wollen und noch die ein oder andere eigene Idee hinzuzugeben. Dennoch muss ich sagen, dass es besser wird. In diesem Jahr habe ich die Waagschale ganz gut ins Lot bekommen.

Warum ich euch das erzähle? Weil es in Brigitte Endres Geschichte genau um dieses Thema geht. Dabei ist es eigentlich egal, ob Weihnachten, Ostern oder Geburtstage, doch Weihnachten ist eben eine magische Zeit. Wichtiger als alle Geschenke ist doch die gemeinsame Zeit mit der Familie oder guten Freunden.

In unserer Zeit ist alles auf Kommerz ausgelegt und niemand bleibt davon unberührt. Doch welche Werte im Leben zählen wirklich? Mit zauberhaften Bildern führt uns die Autorin vor Augen, warum Geschenke einen Wert für uns haben sollten. Es kommt nicht darauf an wieviel wir bekommen oder wie teuer etwas war, sondern darauf, dass es von Herzen geschenkt wurde. Eltern freuen sich über selbst gebastelte Kleinigkeiten ihrer Kinder und hüten diese wie große Schätze. 
Doch Kinder können dies nicht so leicht verstehen. "Die Weihnachtszeitmaschine" ist daher eine großartige gefühlvolle Geschichte, um ihnen zu zeigen, worin der Zauber von Weihnachten wirklich liegen sollte.


Fazit:


Meine absolute Leseempfehlung für Groß und Klein.



Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken.








Montag, 29. Dezember 2014

Rezension "Zeit zu Spielen" von Volker Stollberg - Arthie Fischel Verlag



Das Taschenbuch (256 Seiten) kann man zum Preis von 13€ inkl. Versand beim Autor über: fischelart@we.de bestellen


Website des Autors: Volker Stollberg






Format: Kindle Edition
Dateigröße: 831 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 255 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

D: 3,45 €





Inhalt:


Basim, Lea, Marie, Max und Semir wollen Gutes tun. Sie engagieren sich für ein soziales Projekt in Äthiopien, indem sie versuchen, via Crowdfunding über soziale Netzwerke Geld aufzutreiben. Als das nicht funktioniert, kommen sie auf die Idee, sich selbst zu entführen und über die gleiche Schiene Lösegeld zu fordern. Was sie nicht ahnen, es gibt noch einen Mitspieler, der ein gefährliches Spiel beginnt …

VORWORT

Es hätte auch ganz anders kommen können…

„Es tut uns deshalb besonders leid, dass wir Ihnen trotz Ihrer ungewöhnlich guten Idee keine Hoffnung auf Realisierung Ihres Projektes machen können.“
„Vielen Dank für die Zusendung Ihres originellen Treatments zu einer Spielshow. Obwohl uns Ihre Idee durchaus gefallen hat, müssen wir Ihnen bedauerlicherweise absagen.“
Das sind nur zwei Stimmen von dreißig, alle mit demselben Tenor: „Herzlichen Glückwunsch, aber leider nur zweiter Platz.“
Und Platz Zwei ist NICHT SEXY!!!
Das muss sich ändern. Das muss ICH ändern!
- ZEIT ZU SPIELEN -

Quelle: Amazon


Der Autor:


1988 - 2014 Künstler und Autor (siehe:www.volkerstollberg.de)

1994 BAUERNOPFER Kölnkrimi

1995 Drehbuchförderung vom Filmbüro NRW für ,LEIBOLDS GESCHICHTE'

1997-98 Drehbücher für zwei Folgen ,IM NAMEN DES GESETZES', RTL
sowie mehrere Treatments für die Serie

1998 Treatment ,DIE AMATEURE', eine Buchadaption fürs Fernsehen

2012 Drehbuchförderung von der Film- und Medienstiftung für
ZEIT ZU SPIELEN (Thriller)

2013 BAUERNOPFER (überarbeitete Version)

2014 ZEIT ZU SPIELEN (Romanform)

Quelle: Amazon

Rezension:


Ich habe hier einen Thriller, der auf seine Weise einmal ganz anders geschrieben wurde, als man es normaler Weise gewöhnt ist. Einerseits hält sich der Autor an den ganz normalen Erzählstil eines Thrillers, andererseits wird dieser immer durch Einblendungen unterbrochen, in denen uns der Täter (Joker) seine Gedanken mitteilt. Dies geschieht auf eine sarkastisch ironische Art, die teilweise sogar - entgegen der Situation - zum Schmunzeln anregt. Dennoch war ich anfangs gerade von diesen Unterbrechungen sehr genervt.

Mit dem Beginn des Buches habe ich mich recht schwer getan und dieses auch immer wieder beiseite gelegt. Auf den ersten rund 100 Seiten stellt uns der Autor die Beteiligten der Geschichte vor.
Leider empfand ich diesen Abschnitt sehr lang und ein wenig langweilig, da ich in der Beschreibung der einzelnen Charaktere keine wirklichen Unterschiede oder Facetten ausmachen konnte, die mich fesselnden.

Dafür überraschte mich der weitere Verlauf der Geschichte mit spannenden und rasanten Bewegungen, die auf ein finales Ende hinsteuerten. Die restlichen 150 Seite habe ich sodann an einem Abend fertig gelesen und fand diesen Teil des Thrillers wirklich gut. Hier konnte ich als Leser endlich eine Beziehung zu verschiedenen Personen aufbauen, mitfiebern und auch trauern.
So entwickelte Volker Stollberg u. a. mit Ali eine bewundernswerte Persönlichkeit, die trotz eines großen Verlustes immense innere Kraft zeigt, sich nicht in seiner Trauer verkriecht, sondern an andere denkt und selbstlos hilft. Ali hat mich hier am meisten beeindruckt.

Ich habe lange überlegt, wie ich dieses Buch bewerten soll. Der Schreibstil ist über alle Seiten hinweg gut. Nachdem die Handlung im eigentlichen begonnen hatte, war es spannend, wohingegen mich der Anfang überhaupt nicht fesseln konnte. Dies ist sehr schade, da so die Versuchung, das Buch einfach ungelesen wegzulegen, sehr hoch ist und man einen guten Thriller verpasst. 

Fazit:

Eine ausbaufähige, aber dennoch spannende Lektüre.



Ich hatte das Glück, eine Taschenbuchausgabe von Volker Stollberg zur Verfügung gestellt zu bekommen, wofür ich mich noch einmal herzlich bedanken möchte.


Kimmy vergibt positive 3,5 von 5 Käseecken.



Dienstag, 23. Dezember 2014

Rezension " Wen das Meer ruft" von Kim Henry


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 470 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 247 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch







Inhalt:


Wer ist der Mann mit den novembergrauen Augen?

Kaum ist die Studentin Luzie wieder auf der Ostseeinsel Usedom, läuft sie dem geheimnisvollen Marius über den Weg. Anfangs findet sie seine Faszination für untergegangene Welten seltsam, doch immer mehr gelingt es ihm, sie in seinen Bann zu ziehen. Ein altes Spukhaus, mysteriöse Legenden, das tödliche Schicksal einer jungen Frau sowie der Wahn einer trauernden Hotelbesitzerin – und niemand außer Marius, der Luzie den Weg aus dem Gewirr weisen kann.
Aber will er das überhaupt, oder verfolgt er ganz eigene Pläne?

Quelle: Amazon

Über Kim Henry:


Hinter dem Pseudonym Kim Henry steckt das Autoren-Duo Corinna Vexborg und Nicole Wellemin. Im Sommer 2012 entschieden sie sich, gemeinsam einen Roman zu schreiben - "Malibu Blues" erschien endlich im August 2014 im Sieben Verlag.


Findet mehr über Kim Henry heraus:
Webseite: http://www.kim-henry.com/
Facebook: https://www.facebook.com/polarfieber

In den beiden Jahren, die zwischen dem Schreiben und der Veröffentlichung von "Malibu Blues" vergingen, haben Nicole und Corinna zahlreiche weitere Projekte gemeinsam entwickelt und zum Teil auch schon verwirklicht. Im Herbst 2013 erschien mit "Polarfieber" ihr erster Roman. Im ersten Halbjahr 2014 erschienen unter dem Pseudonym Felicity La Forgia die erotischen Liebesromane "Amber Rain" und "Venezianische Nächte".
Bereits in den Startlöchern für das zweite Halbjahr 2014 stehen von Kim Henry "Die Rose von Suez", ein historischer Liebesroman, und von Felicity La Forgia "Shattered - Preis der Lust".
Im Februar 2014 erschienen die beiden Kurzgeschichten "Seelenlos" und "Hexensabbat", mit denen die Autorinnen im Frühjahr 2012 das Finale im Wettbewerb "5 Jahre, 5 Geschichten" des Verlages Egmont Lyx erreichten, als eBook-Sammelband unter dem Titel "Fantasy Lovers".

Das Pseudonym Kim Henry steht für Romantik und Spannung an außergewöhnlichen Schauplätzen.
Das Pseudonym Felicity La Forgia steht für sinnliche, romantische Erotikromane.

Quelle: Amazon


Rezension:


Dies ist mein zweites Buch aus der Feder von Kim Henry und zeigt eine weitere Facette dieses sehr sympathischen Autorenduos. Ich kenne die historische Seite der beiden und nun auch die geheimnisvolle. Jetzt fehlt mir eigentlich noch ein Blick auf eine ihrer knisternd erotischen Geschichten, obwohl alle bisherigen Bücher eine große Portion Gefühl und einen Hauch Erotik in sich vereint haben.

Im Vorfeld hieß es als kleine Warnung, dass "Wen das Meer ruft" einmal etwas ganz anderes, neues wäre. Doch der berührende Schreibstil ist der gleiche. Den Leser erwartet eine sich anfänglich sanft aufbauende Geschichte voller Geheimnisse, die einen immer mehr in ihren Bann zieht und mitreißt. Was als einfache Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einem gefährlichen psychologischen Orkan. 

Welches Geheimnis umgibt die Bewohner der "Inselperle" und welche Verbindung besteht zu Luzie? Dabei meine ich nicht den Unfall, den ihr Vater verursacht haben soll. Nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick scheint und da ist noch der Geist der verunglückte Karolin, der über allem schwebt.

Ihr wollt mehr erfahren? Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, denn es hat mich von der ersten Zeile an gefesselt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. 

Ab morgen, 24.12.2014 könnte ihr euch das eBook über Amazon zum Einführungspreis von 0,99 Euro holen.


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Sonntag, 7. Dezember 2014

Rezension "Lysitheas Erbe: Kampf um Liebe und Magie" von Simone Müller

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1132 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 253 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Simone Müller; Auflage: 2 (18. September 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
D: 2,99 €
Taschenbuch: 330 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 2 (9. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1502411121
ISBN-13: 978-1502411129
D: 11,99 €





Inhalt:



Valeria und Jamie führen eine glückliche Beziehung. Sie genießen gerade ihren Urlaub, als eine fremde Frau auftaucht und Valeria erklärt, dass sie ihre Erinnerungen verloren hat. Valeria ist eigentlich die rechtmäßige Kaiserin von Lysithea. Sie ist die Einzige die den kleinen Mond von der tyrannischen Herrschaft ihrer Mutter befreien kann. Nach langem zögern, entschließt Valeria sich, ihrem Volk zu helfen. Doch dazu muss sie ihre große Liebe Jamie zurücklassen. Ein Kampf um ihre Liebe und um ihr Volk entbrennt. Doch kann Valeria dem enormen Druck und den hohen Erwartungen standhalten? Wird ihre Liebe zu Jamie einen Weg finden, ihr Volk zu retten?
Oder wird diese Liebe alles zerstören?
Valeria muss sich entscheiden, ob sie den einfachen oder den schmerzvollen Weg gehen will...

Quelle: Amazon


Die Autorin:



Informationen zu Simone Müller findet ihr unter den folgenden Links:


bei Facebook
Homepage


Rezension:


Ihr liebt Magie, gewürzt mit ein wenig Liebe, Geheimnissen und spannenden Wendungen? Dann solltet ihr dieses Buch zur Hand nehmen. Schon das fantasievolle farbenprächtige Cover lädt zum Lesen ein.

Durch Simone Müllers leichten bildhaften Schreibstil befindet man sich sofort in der Geschichte und wird von der Handlung gefangen genommen. Alle wichtigen Charaktere werden liebevoll und intensiv beschrieben, so dass einige direkt zu vertrauten Gefährten werden. Besonders angetan hatte es mir Celeste. Ein bisschen erinnerte mich die Beschreibung dieses Drachens an Fuchur aus der unendlichen Geschichte. Aber eine solche Seelengefährtin würde mir auch gefallen.
Dagegen erscheint mir Jamie manchmal ein wenig blass und unbeholfen. An einigen Stellen wünschte ich mir von ihm mehr Männlichkeit, da er im Schatten von Valeria zu sehr verschwindet und eher wie ein kleiner Junge wirkt.
Aufgefallen ist mir die sehr moderne Sprache aller Protagonisten, die sich immer wieder mit den höfischen Umgangsformen abwechselt. Für Valeria, die einige Jahre auf der Erde gelebt hat, ist dies für mich nachvollziehbar. Für Personen wie Takira und Aurora passen einige Redewendungen und Ausdrücke nicht so recht ins Bild, da sie ja nur ein Leben in Lysithea kennen.

Mit "Lysitheas Erbe" hat Simone Müller ein fesselndes phantasievolles Erstlingswerk geschaffen, das den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, Machtgier, Freundschaft, Vertrauen und Liebe in einer wundervollen Geschichte vereint.
Nicht alle werden den Kampf um Lysithea heil überstehen und die Autorin hat ein Ende gewebt, das nicht hätte anders ausfallen könne, um das Buch zu einem glaubwürdigen Schluss zu führen.

Da es sich um den ersten Band einer Fantasy-Reihe handelt, freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

Kimmy vergibt 4 von 5 Käseecken

Dienstag, 2. Dezember 2014

Es ist ausgelost! - Gewinnspiel Blogtour "Die Rose von Suez"

Ich hatte bei der Blogtour zu "Die Rose von Suez" von Kim Henry unheimlich viel Spaß und habe mich sehr über euren Zuspruch gefreut. Wie versprochen, konntet ihr auch bei mir eine signierte Printausgabe des Buches gewinnen.




Nachdem mein Internet gestern Abend streikte, habe ich nun endlich ausgelost.

Herzlichen Glückwunsch an Petra von fantasticbooks

Ich sende dir auch gleich eine Mail.


Wer heute kein Glück hatte, bitte nicht traurig sein.
Da mein Blog gerade sein erstes Lebensjahr vollendet hat, gibt es diese Woche bereits das nächste Gewinnspiel. Schaut einfach vorbei!