Sonntag, 11. Januar 2015

Rezension "Auf und weg!" von Pebby Art


Taschenbuch: 76 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (9. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1493558994
ISBN-13: 978-1493558995








Inhalt:


Emmas Papa hat die Familie verlassen. Und Auf und weg! sind dann auch Emma und ihr lebendig gewordenes Stoffpferd Floh. Im Räuberwald sind die beiden gelandet und das Abenteuer beginnt. Doch während Floh hier nach Emmas Papa sucht und zusätzlich noch gerne einen Schatz finden würde, sucht Emma aus einem ganz anderen Grund den Schutz des Waldes auf. Sie versteckt sich dort, denn sie ist sicher, dass auch ihre Mama sie verlassen wird. Da haut sie lieber selbst ab.
Unheimlich wird es, als sie merken, dass sie nicht die Einzigen sind, die sich im Räuberwald herumtreiben …
Ein liebevoll illustriertes Kinderbuch mit Fantasy-Einlagen eines kleinen Stoffpferdes – für Kinder ab 6 Jahren – nicht nur für Trennungskinder – zum Vor- und Selbstlesen

Quelle: Amazon

Die Autorin:


Pebby Art liebt humorvolle und spannende Geschichten. Und es begann damals, als sie noch die Grundschule in Ibbenbüren besuchte, dass sie das Schreibfieber packte und sie dazu brachte, ihre Katze in einer Geschichte zu verarbeiten. Etwas später war der Hund ihrer Freundin dran.
Mittlerweile verhilft sie auch fremden Tieren zu liebevollen Charakterzügen, selbst Stofftieren haucht sie Leben ein, so geschehen in "Auf und weg!" und in "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd". In ihrem Werk "Lieber Gott, wo steckst denn du?" machen sich zwei Hamster auf die Suche nach dem lieben Gott.
Pebby Art hat ein literaturwissenschaftliches Studium absolviert. Sie hat ein Zertifikat der Axel Andersson Akademie aus Hamburg für die Belegung des Belletristikkurses. Da sie zusätzlich gerne den Zeichenstift schwingt, hat sie auch noch einen einjährigen Kurs zum Comic- und Karrikaturzeichnen absolviert. So sind sämtliche Zeichnungen ihrer Bücher ihrer Zeichenfeder entsprungen.
Pebby Art ist verheiratet, hat drei Kinder, ein Pferd und eine Katze (zum Bedauern des jüngsten Sprosses und zur Freude der Katze hat sie keinen Hund).
Und damit das Schreibfieber im Umlauf bleibt und auch der Zeichenstift nicht zu kurz kommt, unterstützt sie als Dozentin Schreib- und Zeichenbegeisterte.
Quelle: Amazon

Rezension:


Dies ist eine einfühlsame Geschichte über ein sehr wichtiges Thema. In unserer schnelllebigen Zeit kommt es leider oft vor, dass sich Partner auseinander leben und trennen. Leidtragende dessen sind in der Regel die Kinder.

Dieses Buch zeigt anschaulich, was in einem Kind vorgeht und wie es mit einer großen Portion Fantasie die Veränderungen verarbeitet. Es zeigt aber auch, dass es wichtig ist, über Probleme miteinander zu sprechen. Kinder sind oft stärker, als wir annehmen. Dabei geben sich Kinder meist die Schuld an der Trennung ihrer Eltern. Kleinigkeiten erscheinen plötzlich in einem anderen Licht. Daher ist es wichtig, Kinder mit einzubeziehen und ihnen weiterhin die gewohnte Geborgenheit und Liebe zu vermitteln. 
"Auf und weg!" gibt Kindern Mut in einer schwierigen Zeit und Erwachsenen einen anderen Blickwinkel, den es zu berücksichtigen gilt, wenn sich Dinge verändern.

All dies wurde hier eine spannende und humorvolle Geschichte verpackt. Die Dialoge zwischen Emma und ihrem Stofftier "Floh" halten die Geschichte lebendig. Der flüssige Schreibstil spricht bereits die jüngeren Kinder an und auch die liebevollen Zeichnungen tragen ihr übriges bei.
Die große Schrift ermöglicht es bereits Leseanfängern, das Buch selbst zu lesen. Dennoch sollte man das Buch aufgrund der Thematik mit den Kindern durchsprechen bzw. gemeinsam lesen.

Fazit:


Ein schwieriges Thema gut aufgegriffen und kindgerecht verarbeitet.


Kimmy vergibt 4 von 5 Käseecken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen