Donnerstag, 16. April 2015

Rezension "Glasgesichter" von Cordula Hamann - MIRA Taschenbuch

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (10. Oktober 2014)
ISBN-10: 395649072X
ISBN-13: 978-3956490729
D: 9,99 €

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 726 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (10. November 2014)
D: 9,99 €




Inhalt:


Ein schlechter Scherz – oder tödliche Gefahr? Die Galeristin Andrea Wahrig erhält eine anonyme Morddrohung, als sie die spektakulären Bilder eines jungen Berliner Künstlers ausstellen will … Gesichter, farbenfroh gemalt auf Glas, im Todeskampf verzerrt – die spektakuläre Bilderserie des jungen Künstlers Maximilian Ross soll der Galerie von Andrea Wahrig den Durchbruch bringen. Da erhält sie einen anonymen Brief: „Sagen Sie die Ausstellung ab oder jemand, den Sie lieben, wird sterben.“ Andrea glaubt zunächst an einen schlechten Scherz. Bis ihre Mutter verschwindet. Und urplötzlich weigert sich auch Maximilian, seine Bilder auszustellen. War die Drohung etwa von ihm? Hat er etwas mit dem Verschwinden von Andreas Mutter zu tun? Fieberhaft beginnt Andrea nachzuforschen. Während sie dem grausamen Geheimnis des Künstlers immer näher kommt, liegen Pinsel und Farben schon bereit, für das nächste gläserne Totenbild …
Quelle: Amazon



Die Autorin:


Cordula Hamann, geboren 1959, lebt mit ihrer Familie in Berlin und in Andalusien. Ihre literarischen Schwerpunkte sind Krimis, Thriller und Familiendramen. Cordula Hamann ist im Vorstand des Vereins "42erAutoren - gemeinnütziger Verein zur Förderung der Literatur e.V. und Mitglied des Autorenkorrektivs Qindie.
Quelle: Amazon



Rezension:


An diesem Buchcover kam ich einfach nicht vorbei. Es zog mich immer wieder in seinen Bann.
Es ist eigentlich nicht besonders schön, hat aber irgendetwas an sich und passt perfekt zum Inhalt.

Obwohl ich zum Lesen von E-Books immer wesentlich länger Zeit benötige, als bei einem realen Buch, bin ich nur so durch die Geschichte gerutscht. Der Klappentext verspricht nicht zu viel. Den Leser erwartet ein psychologisch spannender Thriller mit Gänsehauteffekt.

Der Spannungsbogen ist für mich perfekt durchdacht und auch die "falschen" Fährten sind gut ausgelegt. Wir steigen hinab in die Abgründe eines gestörten Geistes und dennoch hatte ich am Ende sogar ein wenig Mitleid mit dem Täter. Er hatte niemanden, der ihm zur Seite stand, so dass sich sein vielleicht schon vorher labiler Geist völlig von der Realität verabschiedete. Ein schwerwiegendes seelisches Trauma hat seine Psychose ausgelöst - eigentlich sehr traurig und tragisch. Cordula Hamann zeigt aber auch, wie anders traumatische Ereignisse von Opfern verarbeitet werden können.
Wie stark können Ereignisse verdrängt werden, um dennoch unterschwellig das ganze Leben zu bestimmen.

Beim Lesen durchläuft man eine Achterbahn der Gefühle zwischen Hoffen, Bangen, Mitleid und Wut. Die Autorin streut kleine Hinweise und Hintergrundinformationen wie Brotkrumen in die Handlung ein, so dass sich nach und nach alles wie bei einem Puzzle zusammenfügt. Dennoch kann man das komplette "Bild" erst ganz zum Schluss wirklich erkennen.

Eine gut recherchiert Geschichte, die psychologisch tiefgründig, fesselnd und überzeugend daherkommt. Die Protagonisten wirken authentisch und vielschichtig, wodurch der Leser direkt in das Geschehen eintauchen kann.

Fazit:


Ein gelungenes Thrillerdebüt, das für Gänsehaut und spannende Unterhaltung sorgt.



Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Danke an BloggDeinBuch für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen