Sonntag, 3. Mai 2015

Rezension "Daringham Hall" von Kathryn Taylor - Bastei Lübbe


Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2015 (16. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404171373
ISBN-13: 978-3404171378
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
D: 9,99 €







Inhalt:


Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll ...

Quelle: Amazon


Die Autorin:



Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut.
Quelle: Bastei Lübbe

Rezension:


Heute habe ich einen wundervollen Liebesroman für euch, der als Auftaktband einer Trigologie für spannendes romantisches Lesevergnügen sorgt. Schon das Cover selbst lädt zum Träumen ein.

Kathryn Taylor vereint hier alles, was das Leserherz für ein paar entspannte verträumte Stunden benötigt. Liebe, Herzschmerz, Intrigen, Misstrauen, Hass, Geheimnisse angesiedelt im romantischen ländlichen East Anglia. Dort, wo es noch Cottages gibt, die unser Herz höher schlagen lassen.

Mit den beiden Hauptprotagonisten Kate und Ben hat die Autorin zwei sehr unterschiedliche und vielschichtige Charaktere geschaffen. Wobei ich Kate aufgrund ihrer herzlichen Natürlichkeit sofort ins Herz geschlossen habe. Bei Ben streiten sich die Gefühle in mir. Einerseits muss man ihn einfach mögen, andererseits könnte er einen gepflegten Tritt in die richtige Richtung vertragen.
Aber auch die Nebencharaktere entbehren nicht ihrer Stärken und Schwächen und werden polarisieren.

Es knistert an vielen Enden, einige Geheimnisse lassen sich bereits in diesem Teil ergründen, andere verbleiben im Dunkeln oder werden kurz vor Schluss in den Raum geworfen. 
So bleibt man am Ende nicht mit einem Gefühl der Leere und vielen offenen Fragen zurück, ist aber dennoch gespannt auf den Weitergang der Geschichte. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung.


Fazit:


Wer es nostalgisch romantisch mag und nebenbei gern ein paar Geheimnisse ergründen möchte, ist hier genau richtig.


Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen