Dienstag, 28. Juli 2015

Rezension "Fräulein Millas Gespür für Tango" von Alice Golding


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 419 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 249 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
D: 1,99 Euro







Inhalt:


Ein leeres Marmeladenglas mit der Aufschrift „Meine Glücksmomente“ – damit beginnt Millas neues Jahr. Im letzten hat sie gerade mal sieben Zettelchen hineingesteckt, das soll sich dringend ändern. Immerhin hat sie nun einen neuen Job in einem wundervollen Teeladen, nachdem sie ihre Arbeit als Friseurin aufgeben musste. Wäre da nur nicht ihre Chefin Katha, die so gar keinen Gefallen an Millas Änderungsvorschlägen für den Laden hat. Zu gern würde diese ihr selbstgemachtes Gebäck dort verkaufen und Leute bewirten.
Auch ein neuer Kunde, Mr. Grant, wie Milla ihn heimlich nennt, hat eine Schwäche für ihre Gebäckspezialitäten.
Als Katha ihr berichtet, sie wisse sicher, dass dieser Mann gerade einen Tanzkurs besucht, wird Milla hellhörig. Hatte Katha nicht erzählt, sie selbst tanze leidenschaftlich gern? Auch ihre Chefin scheint Mr. Grant ins Auge gefasst zu haben.
Es gibt nur eines, um ihrem Mann der Träume näher zu kommen.
Dabei kann Milla doch noch nicht einmal einen Hampelmann ...
Quelle: Amazon



Die Autorin:


Alice Golding wurde in den wilden Siebzigern in Hessen geboren. Ihr Vater fuhr statt einer gelben Ente einen roten Manta, dabei wehten ihr auf der Kunstlederrückbank ABBA-Klänge um die Ohren. Mit Eintritt in die Grundschule kam die Autorin mit dem Hochdeutschen in Berührung - was ihre Leidenschaft für Fremdsprachen erklären könnte.
Unter ihrem Klarnamen IVONNE KELLER schreibt sie psychologische Spannungsromane, die es in sich haben.
Bis heute hat die Autorin etliche literarische Kurzgeschichten und Kurzkrimis sowie vier Romane veröffentlicht.
Quelle: Amazon



Rezension:


Ich durfte dieses Buch bereits vorab lesen und möchte mich dafür bei Alice Golding von Herzen bedanken. Da ich das Vergnügen hatte, schon vor einigen Wochen in das erste Kapitel hineinschnuppern zu dürfen, war ich unheimlich neugierig darauf, was auf Milla so alles zukommen wird.

Euch erwarten mit "Fräulein Millas Gespür für Tango" jede Menge unterschiedliche, vielschichtige und liebenswerte Charaktere. Es gab eigentlich keine Person, die ich nicht mochte. Man muss sie einfach alle mit ihren Eigenheiten, kleinen Fehlen und Macken ins Herz schließen.

Die Situationen, in die Milla meist unfreiwillig hineinschlittert entbehren nicht einer gewissen Komik. Ihre Erlebnisse sind amüsant, manchmal stimmen sie nachdenklich und sie sind unheimlich unterhaltsam. Meine Lesezeit ist nur so dahin geflogen und ich war ein wenig traurig, als ich Millas kleine große Welt wieder verlassen musste.

Alice Golding hat in ihrer Geschichte einige wundervolle Ideen verarbeitet. Besonders inspirierend empfand ich die Idee, ein Marmeladenglas mit Zetteln für jeden schönen Moment des Jahres zu befüllen. Wie oft hat man das Gefühl, dass das Leben an einem vorüberzieht oder sieht die Welt um sich herum nur grau in grau. Dabei vergessen wir meist die kleinen und doch so wichtigen Momente, die unseren Alltag erhellen. Auf diese Weise gehen diese besonderen Momente nicht verloren und spenden vielleicht auch in Zeiten von Sorgen und Nöten ein wenig Trost.
Auch Millas Familie und ihre Freunde haben das ein oder andere in ihrem Leben vergessen, verdrängt oder halten es im Geheimen verborgen. 
Ob sie den richtigen Weg finden und Geheimnisse gelüftet werden können, erfahrt ihr nur, wenn ihr euch auf Spurensuche ins Buch begebt.

Eine einzige Szene im Buch fühlte sich für mich etwas unrund an. Ich spreche hier von einer bestimmten "Duschszene", auf die ich nicht weiter eingehen möchte, um nicht zu viel zu verraten. Der weitere Verlauf der Handlung war sodann wieder absolut stimmig.
Alice Golding hat mir allerdings eine so wundervolle Erklärung gegeben, warum diese Szene so und nicht anders ablaufen konnte, es einfach keinen anderen Weg für Jochen und Milla gab, dass es dann doch wieder passend erscheint.

Mit "Fräulein Millas Gespür für Tango" erwartet euch eine abwechslungsreiche, turbulente und mit vielen kleinen bzw. großen Überraschungen gespickte Geschichte. 

Fazit:


Gönnt euch mit Milla eine entspannte Auszeit vom Alltag und vielleicht bekommt der ein oder andere ja Lust auf eine Runde Tango.


Erscheinungstermin ist der 05. August 2015.



Kimmy vergibt 4,5 von 5 Käseecken



Keine Kommentare: