Montag, 28. September 2015

Rezension "Glück ist eine Gleichung mit 7" von Holly Goldberg Sloan - Carl Hanser Verlag


Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (27. Juli 2015)
Übersetzer: Wieland Freund
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446245537
ISBN-13: 978-3446245532
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: Counting by 7s
D: 16,90 Euro






Inhalt:


Willow ist ein Energiebündel, denkt immer positiv und interessiert sich für alles: Sie studiert das Verhalten von Fledermäusen, züchtet Zitrusfrüchte im Garten und begeistert sich für die Schönheit der Zahl 7. Ihr größter Wunsch ist es, gleichaltrige Freunde zu finden. Dafür lernt sie sogar Vietnamesisch. Doch dann verunglücken ihre Adoptiveltern bei einem Autounfall. Es ist wie ein Wunder, wie Willow mit ihrer Art zu denken – ihrer Hochbegabung – und ihrem ungebrochenen Charme ihre Welt zusammenhält. Dabei verändert sie das Leben aller, die sie trifft, und jeder Einzelne entdeckt, welche Kräfte in ihm stecken.

Quelle: Amazon


Die Autorin:


Als die Regisseurin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin Holly Goldberg Sloan mit 24 Jahren ihr erstes Drehbuch verkaufte, war sie schon viel herumgekommen und hatte bereits in Kalifornien, den Niederlanden, in Istanbul, Washington D.C. und Eugene, Oregon gelebt. Heute ist sie sesshaft geworden und lebt mit ihrem Mann und den beiden Söhnen in Santa Monica, Kalifornien. „Glück ist eine Gleichung mit 7“ (2015) ist ihr erstes Jugendbuch bei Hanser.

Quelle: Amazon

Rezension:



Willow, ein eigenwilliges und ganz besonderes Mädchen, ist die Hautperson in "Glück ist eine Gleichung mit 7". Alle positiven Ereignisse in ihrem Leben haben einen Bezug zu dieser Zahl. 
Zufall oder Bestimmung? Willow glaubt nicht an Zufälle und sieht das Leben aus einer Sicht, die an Reife weit über ihr Alter von 12 hinausreicht. Dennoch hatte sie es nie leicht, sich in der normalen Welt zurechtzufinden. 

"Wir sind alle bunt gemixte genetische Eintöpfe. Jeder Mensch besteht aus jeder Menge Zutaten, die ihn zu etwas machen, was einzigartig ist."

Hochbegabung ist nicht immer ein Segen und bedeutet für Willow, allein zu sein. In ihrem Elternhaus findet sie Geborgenheit und uneingeschränkte Liebe, denn für diese beiden Menschen bedeutet sie pures Glück. Aber sie können ihr die Freundschaft zu Gleichaltrigen nicht ersetzen. Gerade als das Mädchen beginnt, sich Mai anzuschließen und die ersten zarten Bande einer Art Freundschaft geknüpft werden, schlägt das Schicksal brutal zu und verändert alles.

Auch Willow verändert sich und differenziert sich von lebenslangen für sie immer wichtig gewesenen Ritualen. Ihre Trauer geht dadurch noch tiefer zu Herzen und berührt ihre Umwelt ganz leise, aber nachhaltig.

"Für jemanden, der trauert, ist jede Vorwärtsbewegung ein Problem. Nach einem schweren Verlust will man eigentlich rückwärtsgehen."

Trotz aller Schicksalsschläge verliert sie aber nie den Blick auf das Wesentliche und bezaubert mit einem ganz besonderen Charme. Dadurch beeinflusst sie nachträglich das Leben der Menschen um sich herum und rettet sogar ein Leben.

Holly Goldberg Sloan erschafft auf eine einzigartige Art und Weise facettenreiche Charaktere und fesselt durch einen besonderen Schreibstil. Perspektivwechsel und kurze prägnante Sätze lassen den Inhalt intensiver wirken, wodurch sich diese Geschichte für mich auch von anderen Büchern dieser Art hervorhebt.

Wir lernen einen Schulpsychologen kennen, der sich ziellos durchs Leben treiben lässt, aber als einer der wenigen das besondere Wesen von Willow erkennt. Für mich erfährt Dell Duke im Laufe der Geschichte die größte Entwicklung. Der unsympathischen Phlegmatiker gewinnt an Selbstvertrauen, integriert sich am Ende in eine bunte Gemeinschaft und übernimmt erstmals wirklich Verantwortung für sich und andere.

"Für mich sind diese Menschen die Farben meines Regenbogens. Sie sind lebendig und einzigartig. Und sie haben einen festen Platz in meinem Herzen." 

Patty, die Mutter von Mai und Quang-ha, hat das Herz auf dem rechten Fleck. Diese resolute, manchmal ein wenig undurchsichtig erscheinende Frau wird zu Willows Rettungsanker. Nicht immer kann man Patty´s Aktionen oder ihre Lebenseinstellung nachvollziehen, doch gerade aufgrund ihrer verschroben anmutenden Eigenarten erliegt man als Leser auch rasch ihrem Charme.

"Wenn du dich um andere kümmerst, nimmst du das Scheinwerferlicht von deinem eigenen Leid."

Fazit:


Ein Buch, das fasziniert, nicht jedem Leser überzeugen und Gemüter spalten wird.
Ein Buch voller Gefühl, Ernsthaftigkeit, tiefgründige Gedanken und einer Prise Humor.

Wer es zulässt, erfährt eine eigenwillige Sicht auf die Welt und entdeckt vielleicht ganz neue Sichtweisen.



Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen