Samstag, 12. Dezember 2015

Rezension "Ritter Kahlbutz - Besuch aus der Vergangenheit" von Dorothea Flechsig - Glückschuh-Verlag


Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Glückschuh-Verlag (3. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3943030407
ISBN-13: 978-3943030402
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
D: 12,95 Euro






Inhalt:



Immer wieder wird Nils geärgert. Dabei hat er doch nichts getan. Die beiden Raufbolde Sven und Toni wollen ihn so richtig erschrecken. Sie stehlen die Mumie des Ritters Kahlbutz aus der Gruft ihrer Dorfkirche und binden sie an eine Laterne auf der Brücke. Sie wissen, dass Nils die Brücke an diesem Abend überqueren muss. In der Dämmerung zieht ein Gewitter auf, und der Donner rollt drohend über das Dorf. Tatsächlich kommt Nils, aber alles wird ganz anders, als es Sven und Toni erwarten. Ritterliche Abenteuer beginnen und Nils hat einen ungewöhnlichen Freund, der ihn beschützt und lehrt, wie man des „Stolzes Krone auf dem Haupte trägt“.
Quelle: Amazon




Die Autorin:



Viele Jahre arbeitete Dorothea Flechsig als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Inzwischen veröffentlicht sie Geschichten für Kinder. Neben ihren eigenen Figuren "Petronella Glückschuh" oder "Sandor - Fledermaus mit Köpfchen", schreibt sie Gedichte und erfindet als freie Autorin Abenteuer für andere Verlage.

Dorothea Flechsig absolvierte ihre Ausbildung zur Drehbuchautorin an der Master School Drehbuch und unterrichtet Erwachsene und Kinder im Kreativen Schreiben. Sie gewann den Kinderfilmpreis Jugendvision der "Ökofilmtour 2010" und "2014", die "Goldene Ziege" 2011, sowie die Auszeichnung "Schüler mit Wirkung" 2012. Sandor wurde vom BÜCHER-Magazin mit "Grandios" ausgezeichnet und gewann den LesePeter 09/2015, Petronellas Kinderatlas gewann den EMYS-Sachbuchpreis, die UN Dekade Biologische Vielfalt und eine Sachbuch-Auszeichnung "Klima-Buch-Tipp" der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. - Ihre Werke sind in mehrere Sprachen übersetzt.
www.glueckschuh-verlag.de
Quelle: Amazon



Rezension:


Heute möchte ich euch einen echten Edelmann vorstellen - Kahlbutz - seines Zeichens Ritter. Um ihn ranken sich seit Jahrhunderten Geschichten und Legenden. Man kann seine sterbliche Hülle als Mumie noch heute im Museum besuchen. Ein Fakt, der nicht nur die Fantasie von Kindern anregt.

Doch was passiert, wenn genau dieser Ritter lebendig in unserer Zeit herumirren würde? Genau hier hat Dorothea Flechsig die historischen Fakten aufgegriffen und eine wunderbare Geschichte für Kinder entwickelt. Durch einen dummen Jungenstreich erwacht der Ritter zum Leben und bringt einen ganzen Ort auf Trapp. Im Laufe der Geschichte entstehen neue Freundschaften und Kahlbutz vermittelt den Kindern, was Edelmut, Courage und Zusammenhalt bedeuten. Nils gewinnt an Selbstvertrauen und kann zeigen, was in ihm steckt. Ritter Kahlbutz zeigt, wie einfach Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe umgesetzt werden können. Wir erfahren auch, dass jeder im Leben einmal Fehler macht, aber deswegen nicht unbedingt ein schlechter Mensch sein muss. Die Geschichte ist aber nicht nur lehrreich, sondern wurde für die Kinder humorvoll und abenteuerlich umgesetzt. Ein Spaß auch für Mädchen.

Die Zeichnungen im Buch wirken im ersten Moment etwas futuristisch, haben sich für mich aber mit Fortschreiten der Geschichte gut eingefügt. Der Text wird zudem immer wieder mit Hilfe von Texten auf Schriftrollen aufgelockert. Hier können wir die Gedanken des Ritters und seine Sicht auf die "Neuzeit" nachvollziehen. Mir haben diese Passagen sehr gefallen.

Allerdings würde ich als Lesealter eher ab 10 Jahren empfehlen. Um zu zeigen, dass Ritter Kahlbutz aus einem anderen Jahrhundert stammt, ist es sicher gut gemeint, diesen in einem seiner Zeit angepassten Dialekt "sprechen" zu lassen. Jedoch erschwert der damit verbundene umständliche Satzbau den Kindern das Verständnis. Für Leseanfänger ein schwieriges Unterfangen.
Man kann das Buch jüngeren Kindern gut vorlesen, muss aber sicher an vielen Stellen die durch den Ritter verwendeten Begriffe und Wortwendungen erklären.

Fazit:


Eine schöne und unterhaltsame Abenteuergeschichte. Wir hatten viel Spaß mit Ritter Kahlbutz und seinen Freunden.



Kimmy vergibt 4 von 5 Käseecken


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen