Mittwoch, 24. Februar 2016

Bilderrahmen aus Papptellern basteln

Es gibt Sendungen im Fernsehen, die nicht nur bilden, sondern auch die Kreativität von Kindern fördern. Wir haben Art Attack angeschaut und danach hat unsere Siebenjährige ganz allein losgebastelt. Das Ergebnis ist echt toll geworden und wirkt im Original noch mehr.




Material:


2 Pappteller
Pappe
Zeitungspapier
Küchenrolle
Klebeband
Bastelkleber
Klarsichtfolie/Haushaltsfolie
Wasserfarben
Pinsel


Anleitung:


Einen Pappteller auf der Innenseite mit Wasserfarbe bemalen. 

Aus Zeitungspapier eine lange Wurst drehen oder mehrere kleine Stückchen aneinanderfügen, mit Klebeband ummanteln. Bastelkleber mit etwas Wasser verdünnen, Küchenpapier in kleine Schnipsel rupfen und um die Papierwurst legen. Mit Hilfe eines Pinsels den Bastelkleber über das Küchenpapier streichen und so eine Schicht rundherum um die Zeitungswurst anbringen. Diese anschließend als Trennlinie zwischen Vorder- und Hintergrund auf dem Pappteller positionieren. Mit ein oder zwei weiteren  Schichten Küchenpapier fixieren und trocknen lassen. Anschließend weiter bemalen.

Eine Figur auf Pappe aufmalen und ausschneiden. Wer nicht malen möchte oder den Bilderrahmen persönlicher gestalten möchte kann auch ein Foto auf Pappe aufkleben und dieses entsprechend ausschneiden. Das Bild auf den Pappteller kleben und nach Wunsch in die gemalte Landschaft etc. einfügen.

In den zweiten Teller eine große Öffnung schneiden (siehe Fotos). Den Teller auf der Unterseite bemalen. Von der Gegenseite Klarsichtfolie so straff wie möglich mit Klebeband befestigen. 

Jetzt kann der zweite Teller auf den ersten gelegt und mit Klebeband fixiert werden. Zum Aufhängen mit der Schere oder einem Locher ein Loch anbringen.





Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen