Mittwoch, 3. Februar 2016

Blogtour zu Adolescentia Aeterna -" Die Bedrohung der Ewigen Jugend" Tag 3 - "Aberglauben" + Gewinnspiel

Schön, dass ihr auch am 3. Tag unserer Blogtour zum dritten Buch der "Adolescentia Aeterna"-Reihe von Betty Kay wieder dabei seid. Na, bemerkt ihr schon etwas? Bei mir dreht sich heute alles um das Thema


Aberglaube

Seit ca. dem 15. Jahrhundert ist der Begriff "Aberglaube" wörtlich belegt und stand für die Abweichung vom allgemeinen christlichen Glauben. Heute werden Dinge deren Ursache und Wirkung sich nicht erklären lässt und die mehrmals in einem analogen Zusammenhang auftreten mit Aberglauben gleichgesetzt. Dabei kann es sich sowohl um positive als auch negative Ereignisse handeln.

Seid ihr abergläubisch? 
Schüttelt nicht so rasch mit dem Kopf. Jeder von uns hat sicher schon einmal eine Pusteblume leer gepustet und sich etwas gewünscht, nach einem vierblättrigen Kleeblatt gesucht, eine Münze in einen Wunschbrunnen geworfen oder ein Ungeschick auf Freitag den 13. geschoben.

Welche Aberglauben gibt es? 
Ein paar bekannte oder weniger bekannte Beispiele habe ich nachfolgend für euch herausgesucht.

Die Unglückszahl 13


Berühmt berüchtigt könnte man die ungerade Zahl nennen, da sie bereits im Märchen das Unglück für Dornröschen heraufbeschwor. In Hotels wird sehr oft auf ein dreizehntes Stockwerk "verzichtet" und der Lift kommt vom zwölften direkt in den vierzehnten Stock. Auch Zimmer mit der Nummer 13 wird man in vielen Gebäuden vergebens suchen. Dreizehn Personen an einem Tisch geht gar nicht oder... Auch passieren an einem Freitag dem 13. mehr Unglücke als an anderen Tagen.

Es gab aber auch Zeiten, da besaß die Zahl Dreizehn einen absolut positiven Charakter und wurde im nordischen Glauben der Göttin Freya zugeordnet.


Schwarze Katzen


Teufelsbrut, Hexentiere. So wurden diese Katzen im Mittelalter genannt. Man fürchtete die Macht dieser Tiere.

Bildergebnis für bild schwarze Katze kostenlos


"Schwarze Katze von links nach rechts - Unglück brechts" ist ein Ausspruch, bei dem ich als Kind immer überlegen musste, von welcher Seite gesehen, das Unglück auf mich zurennen würde. :)


Käuzchen


Wenn du den Ruf eines Käuzchens hörst, dann nimm dich in acht.


Bildergebnis für bild käuzchen kostenlos


In früheren Zeiten galten Eulen als Teufelsvögel und es herrschte der Aberglaube, dass wenn man einen Käuzchenruf hört, jemand sterben muss.

Scherben


Scherben bringen Glück. Der Lärm, der dabei verursacht wird, soll böse Geister vertreiben.

Bildergebnis für bild spiegelscherben kostenlos


Dagegen drohen bei Spiegelscherben gleich sieben Jahre Pech.


Schornsteinfeger


Diese "schwarzen" Geschöpfe gelten als Glücksbringer, sofern man sich traut, einen Schornsteinfeger zu berühren.

Bildergebnis für bild schornsteinfeger kostenlos

Vierblättriges Kleeblatt


Obwohl mittlerweile entsprechend gezüchtet, zeigen sich Kleeblätter in der Regel nur mit drei Blättchen am Stiel.

Kleeblatt, Glück, Glückskleeblatt, Klee


Hat man das seltene Glück ein natürlich gewachsenes Exemplar mit vier Blättern zu finden, kehrt das Glück in des Finders Haus. Kleeblatt pressen und gut aufbewahren.


Hufeisen


Damit sie auch wirklich Glück bringen, muss man ein Hufeisen finden. Gekaufte Eisen haben keine Wirkung.


Bildergebnis für bild hufeisen kostenlos


Hufeisen mit der Öffnung nach oben über der Haustür aufgehängt sollen das Glück einfangen. So habe ich es gelernt. Andererseits lautet ein weiterer Glauben, dass die Öffnung nach unten zeigen muss, um Dämonen einzufangen bzw. fernzuhalten...


Wunschbrunnen


Wirfst du eine Münze über die Schulter in den Brunnen, bringt dies das Glück zu dir bzw. dein dabei gedachter Wunsch geht in Erfüllung.

In Rom gibt es einen der bekanntesten Wunschbrunnen der Welt, den Trevi-Brunnen.

Datei:Trevi Fountain, Rome, Italy 2 - May 2007.jpg
Trevi-Wunschbrunnen
Quelle: Wikipedia

Die Legende besagt, dass eine in den Brunnen geworfene Münze mit Sicherheit zur Rückkehr nach Rom führt. Bei zwei Münzen verliebt man sich in eine Römerin bzw. einen Römer und bei drei Münzen führt dies sogar zu einer Heirat.



So gibt es noch jede Menge Aberglauben. Vielleicht kennt ihr ja auch noch den ein oder anderen.
Kommentiert mit euren Vorschlägen und hüpft in den Lostopf. Dank der lieben Betty Kay gibt es wieder ein tolles Gewinnspiel.
Teilnehmen könnt ihr bis einschließlich 10.02.2016 um 23:59 Uhr.







Das notwendige Kleingedruckte:
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
  • Der Gewinner oder die Gewinnerin wird nicht öffentlich genannt, hinterlasst mir daher bitte eine Möglichkeit, um Kontakt aufzunehmen.
  • Versand nur innerhalb von Deutschland. 
  • Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
  • Keine Barauszahlung möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen