Freitag, 12. Februar 2016

Rezension "Der Hut des Präsidenten" von Antoine Laurain - Atlantik Verlag



Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Atlantik (18. Januar 2016)
Sprache: Deutsch

übersetzt von Claudia Kalscheuer
ISBN-10: 3455650228
ISBN-13: 978-3455650228
D: 20,00 Euro






Inhalt:


Die große Liebe finden, ein meisterhaftes Parfüm kreieren, der Chef des eigenen Chefs werden: Wer träumt nicht davon, seinem Leben eine neue Richtung zu geben? Und sind Träume nicht reine Kopfsache? Als der Präsident seinen Hut in einer Brasserie vergisst, setzt sein Tischnachbar ihn auf - und schlagartig ändert sich dessen Leben. Doch der Hut wandert weiter von Kopf zu Kopf, um seine ganz besondere Wirkung zu entfalten. Ein Roman voller Charme und Überraschungen, über große Ziele und glückliche Wendungen - und was man dafür drauf haben muss.
Quelle: Amazon




Der Autor:


Antoine Laurain arbeitete als Drehbuchautor und Antiquitätenhändler. Liebe mit zwei Unbekannten ist sein fünfter Roman und in Frankreich ein Bestseller. Für seinen Roman Le chapeau de Mitterand (2012) wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Antoine Laurain lebt in Paris.
Quelle: Amazon




Rezension:


Nicht jedes Buch, um dessen Erscheinen ein großer Wirbel betrieben wird und bei dem sich die positiven Kritiken zu überschlagen scheinen, hält sein Versprechen.
"Der Hut des Präsidenten" gehört aber eindeutig zu jenen Büchern, die mit den ersten Worten fesseln und ein Stück der Geschichte in das Leben der Leser tragen können. Fast meint man, selbst nach diesem Hut greifen zu können und möchte erfahren, welche Auswirkungen dies auf das eigene Ich bzw. Leben haben würde. Ihr könnt vor dem Lesen beruhigt einen hohen Maßstab bzgl. eurer Erwartungen ansetzen und ich bin überzeugt, ihr findet sie am Ende übertroffen.



Das Buchcover und die Werbemaßnahmen des Atlantik Verlages wirkten sich spannender Weise sehr verwirrend auf meine Fantasievorstellungen während des Lesens aus. Der Hut des Präsidenten ist ja eigentlich in schlichtem schwarz gehalten, fast unscheinbar zu nennen. Doch überall leuchtet uns ein roter Hut entgegen. Und genau diese hervorstechende Farbgebung zieht immer wieder die Blicke an und bleibt im Gedächtnis haften. Dementsprechend sah ich Francois Mitterrand zu Beginn des Buches mit einem roten Hut das Restaurant betreten...



Lasst euch von Antoine Laurain in das Paris der 80er Jahre entführen. Macht einen Ausflug nach Venedig und lernt Daniel, Fanny, Pierre und Bernard kennen. Sie alle werden für eine kurze Weile Besitzer und Träger von Francois Mitterrands Hut. Bernard bemerkt noch nicht einmal, dass er den "falschen" Hut auf hat. Dennoch beeinflusst der schlichte schwarze Filzhut das Leben und die Denk- sowie Handlungsweisen dieser sehr unterschiedlichen Menschen. Sie werden selbstbewusster, kritischer, mutiger oder kreativer. Pierre Aslan findet sogar ein Stück von sich selbst wieder und zurück ins Leben.
Dieser einzigartige Hut wird von seinem Eigentümer vergessen und Teil einer für alle Beteiligten überraschenden Reise. Antoine Laurain hat genau das richtige Maß gefunden, den Hut auf Wanderschaft zu schicken und uns zu einer passenden Pointe zurückzuführen.

Kann die Essenz eines Menschen in Gegenstände, die dieser sehr oft berührt oder Kleidungsstücke, die er mit einer besonderen Intensivität trägt übergehen? Diese Frage wird auch in ähnlicher Art und Weise im Buch gestellt, doch die Antwort müsst ihr selbst herausfinden. Aber wie Francois Mitterrand sagte und das Buch seinen Abschuss findet:


"Ich glaube an die Kräfte des Geistes und werde euch nicht verlassen."

Antoine Laurain schafft es mit einer beschwingten Leichtigkeit, dass sich der Leser in Paris und seine Bewohner verliebt. Mit einer großen Portion französischem Charme dürfen wir das


Flair der 80er hautnah miterleben, treffen auf bekannte Namen, Plätze und vieles mehr. Mich hat er mit jeder Seite verzaubern können. Ein Kunstwerk aus Poesie, Witz, französischem Charme, Gesellschaftskritik, Politik und Gefühl.

Ich habe sein vorheriges Buch "Liebe mit zwei Unbekannten" noch nicht gelesen, aber spätestens nach dem Genuss von "Der Hut des Präsidenten" wird das Lesen des Buches ein Muss.

PS:

Ich war nicht allein in Paris unterwegs. Arndt und Julia hat der Hut auch in seinen Bann gezogen, lest selbst...

Kimmy vergibt 5 von 5 Käseecken

1 Kommentar:

geschichtenwolke hat gesagt…

So, nachdem ich jetzt bei euch allen schon so viel von diesem Buch gehört bzw. gelesen habe, landet es nun definitiv auf meiner Wunschliste und "Liebe mit zwei Unbekannten" gleich mit dazu ;-)