Dienstag, 6. September 2016

Rezension "Verliebt in einen Ritter" von Dana Graham - CreateSpace




Taschenbuch: 378 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (19. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1519155557
ISBN-13: 978-1519155559
D: 12,99 Euro







Inhalt:


Vom Freund betrogen und zurueck als Kellnerin im Dorfcafé ihrer Eltern – schlimmer kann ihre Lage kaum werden, denkt Julia. Ihre Meinung aendert sich schlagartig, als sie durch einen Zeittunnel ins Jahr 1515 geraet und dort als Hexe angeklagt wird. Einzig dem Ritter Severian verdankt sie, dass sie dem Scheiterhaufen entkommt. Für seine Hilfe zahlt Severian allerdings einen hohen Preis: Er muss zusammen mit Julia ins Jahr 2015 fliehen. Der Alltag mit dem von Standesduenkeln behafteten, eigensinnigen Adligen stellt Julias Geduld auf eine harte Probe: Wie geht man am besten mit einem Kerl um, für den Autos Teufelswerk sind und Emanzipation ein Fremdwort? Doch je besser sie Severian kennenlernt, desto weniger will Julia ihm in die Vergangenheit zurueckverhelfen. Denn im Jahr 1515 wartet nicht nur seine Verlobte auf den gut aussehenden Ritter, sondern auch ein furchtbares Schicksal …

Quelle: Amazon




Die Autorin:

Dana Graham lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt am Main.
Ihr Debütroman "Greystone Saga: Mit Schwert und Feder" stand auf der Shortlist des autoren@Leipzig Award der Leipziger Buchmesse 2013.

Weitere Informationen:
www.danagraham.de
www.facebook.com/danagraham.de
Quelle: Amazon


Rezension:


Wenn ihr witzig spritzige Romantikstorys liebt und gern auf Zeitreisen geht, dann lade ich euch ein, mit mir in "Verliebt in einen Ritter" einzutauchen.

Wer von euch hat nicht schon von einem Ritter in glänzender Rüstung geträumt?  Leider gibt es diese nur noch in Märchen oder vielleicht doch nicht?
Was, wenn ihr plötzlich einem Fremden gegenübersteht, der sich merkwürdig verhält und als ihr ihm folgt, findet ihr euch ohne Vorwarnung im Mittelalter wieder. Nur ist es dort nicht halb so romantisch, wie uns die Geschichten glauben machen...

Julia passiert genau das. Ihr gelingt die Rückkehr in unsere Zeit, doch ist sie dabei nicht allein. Wie verwirrend und turbulent es werden kann, wenn ein echter Edelmann und Ritter aus dem 16. Jahrhundert mit den Errungenschaften und Gepflogenheiten der Gegenwart konfrontiert wird, könnt ihr in "Verliebt in einen Ritter" hautnah erleben. Wenn dieser dann auch noch auf eine Gruppe "Möchtegernritter" trifft und diese unter seine Fittiche nimmt, wird es interessant. Mixt das Ganze mit einer Prise Liebe und Eifersucht, dann kann es nicht turbulenter werden oder doch? Wird Severian zurück in seine Zeit finden oder die Zukunft auf den Kopf stellen?

Dana Graham schafft es mit Leichtigkeit, ihre Leser in den Bann der Zeiten zu ziehen. Neben witzigen Begebenheiten erwarten euch spannende Momente, in denen ihr mit den Helden und ihren Verbündeten mitfiebern könnt.
Eine spannende Zugabe sind die vielen Kampfszenen, die detailliert und bildreich ausgearbeitet wurden. Für die realistische Darstellung und Beschreibung hat die Autorin selbst, einen Schwertkampfkurs besucht und viel Spaß beim Erlernen der einzelnen Techniken gehabt. Genau dieses Gefühl spiegelt sich in den einzelnen Szenen im Buch wieder.

Romantik, Liebe, Eifersucht und eine Mischung aus Spannung und Humor versprechen ungetrübtes Lesevergnügen. Ich habe beim Lesen regelrecht die Zeit vergessen, mitgefiebert und mich köstlich amüsiert. Meine Mädchenträume haben mit "Verliebt in einen Ritter" Gestalt angenommen und kurzzeitig war Severian auch mein Ritter.

Keine Kommentare: