Sonntag, 13. August 2017

Rezension "All die verborgenen Dinge" von Sarah Moore Fitzgerald - FISCHER KJB



Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (23. März 2017)
Sprache: Deutsch
Übersetzung: Adelheid Zöfel
ISBN-10: 373735197X
ISBN-13: 978-3737351973
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
D: 14,99 Euro





Inhalt:


Glück ist (k)ein Wunder
Unten am Fluss liegt das Glück. Genauer gesagt im Wohnwagen am Flussufer. Er ist einer dieser wenigen Orte auf der Welt, wo man sagen kann, was man denkt und sich nicht verstellen muss. Dort wohnt Ned. Er ist neu an Mintys Schule und so ganz anders als alle anderen. Die Mitschüler finden ihn seltsam, wollen nichts mit ihm zu tun haben. Aber Minty ist fasziniert. Ned traut sich, ganz er selbst zu sein, egal, was andere denken. Im Gegensatz zu Mintys Eltern, die sich gerade getrennt haben und so gar nicht sie selbst sind. Durch ihre Freundschaft zu Ned sieht Minty, was so vielen verborgen bleibt: Wir entscheiden selbst, wie wir die Welt sehen. Glück ist kein Wunder, wir haben es selbst in der Hand.
Authentisch, einfühlsam und mit ganz viel Herz.
Quelle: S. Fischer Verlag




Die Autorin:



Sarah Moore Fitzgerald, geboren 1965 in New York, USA, ist Professorin für Psychologie. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Limerick, Irland, und glaubt ganz fest an die magische Wirkung von Apfelkuchen. Und daran, dass man die Hoffnung niemals aufgeben darf.

Literaturpreise:
›Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens‹:
Nominiert für den Waterstones Children's Book Prize (Shortlist) 2015
Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award 2014
Quelle: S. Fischer Verlag





Rezension:


Bereits mit  "Das Apfelkuchenwunder oder die Logik des Verschwindens" konnte mich Sarah Moore Fitzgerald vor einer Weile sehr begeistern und nun war ich auf ihr neuestes Werk mehr als gespannt. 

Wieder bewegen wir uns in der realen Welt und erhaschen einen Blick auf die Gedanken- und Gefühlswelt Heranwachsender unter dem Einfluss ihrer familiären Zustände. Es geht um alltägliche Probleme in der Schule, im Freundeskreis und mit den Eltern. 

Missverständnisse können lawinenartig Aktionen in Gang setzen. Halbwahrheiten zeigen, um wie vieles wichtiger Ehrlichkeit im Umgang miteinander ist.
Die Protagonisten im Buch kämpfen mit dem Alleinsein, Intoleranz, Ausgrenzung, Vorurteilen der Gesellschaft, den eigenen Unsicherheiten und Träumen. Wir erleben, wie zerbrechlich zart geknüpfte Bande der Freundschaft sind und wie stark die innere Verbundenheit dennoch werden kann.

"Gerüchte sind nur Wörter. Sie schweben durch die Luft, von einer Stimme zu anderen, und sie sind unsichtbar. Komisch, wenn man sich überlegt, wie viel Macht sie trotzdem haben können." 

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Minty erzählt und der Leser findet sich nach kurzer Orientierung sehr gut in ihre Gedankenwelt hinein. Ned besticht dagegen mehr durch die von Minty beobachteten Handlungen und ihre Beschreibungen seines Gemütszustandes. Man ist versucht, selbst in die Geschichte einzugreifen und gegen die Ungerechtigkeiten, denen besonders Ned ausgesetzt ist, anzukämpfen. Beide Protagonisten könnten unterschiedlich nicht sein und doch existiert zwischen ihnen eine Verbundenheit, gegen die sie sich nicht erwehren können. 

"So viel verschiedene Gefühle meldeten sich: Loyalität und Verbundenheit, Hoffnung und Freundschaft."

Der bildhafte, stellenweise poetische und ausdrucksstarke Schreibstil der Autorin hat mich hier wieder einmal fesseln können. Aufgrund kurz gehaltener Kapitel ist es es möglich, passende Leseunterbrechungen einzufügen, wobei sich die 240 Seiten des Buches recht zügig lesen lassen. Dabei muss man immer wieder innehalten, um die wundervollen Zitaten im Buch genießen zu können.

Leider geht Sarah Moore Fitzgerald dieses Mal für mich nicht genug in die Tiefe. Sie belässt es bei kurzen Anschüben und plätschert mehr an der Oberfläche herum. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Intensität gewünscht. Dennoch entwickelt man bei Lesen eine starke Verbundenheit mit Ned und Minty. 

Es ist eine Geschichte, die bewegt, über Abenteuer und den Wert von Ehrlichkeit, Vertrauen und Freundschaft. 

Keine Kommentare: