Montag, 7. August 2017

Rezension "Mitternachtstango" von Katrin Koppold - Books on Demand





Taschenbuch: 388 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (14. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3743149257
ISBN-13: 978-3743149250
D: 11,99 Euro








Inhalt:


Ich wollte mein Herz nie wieder an etwas hängen, von dem ich nicht ertragen könnte, es zu verlieren. Aber so funktioniert das Leben nicht ...
Die Journalistin Amelie Schneider arbeitet in ihrer Freizeit als Klinikclown und liebt diesen Job über alles. Um ihre kleinen Patienten aufzuheitern, ist ihr keine Mühe zu viel. Deshalb denkt Amelie auch nicht lange nach, als sich ein kranker Junge ein Autogramm des Hollywoodstars Nik von Hohenstein wünscht: Schließlich muss sie sowieso nach Südfrankreich, wo Nik gleich mit seiner ersten Regiearbeit als heißer Anwärter auf die Goldene Palme gilt.
Doch ein paar Tage vor der Preisverleihung wird der ebenso ehrgeizige wie attraktive Nik in einer höchst pikanten Situation erwischt und hat ganz andere Probleme, als den Autogrammwunsch eines kleinen Jungen zu erfüllen. Womit er allerdings nicht gerechnet hat: Amelie ist überaus hartnäckig und bald auch die Einzige, die ihm aus seinem Schlamassel heraushelfen kann ...
Quelle: Amazon




Die Autorin:


Katrin Koppold:
"Wenn du an eine Weggabelung kommst, geh einfach drauf zu".
Dieses Zitat aus dem Film "360°", das die Autorin ihrem Debutroman "Aussicht auf Sternschnuppen" vorausgestellt hat, trifft ihre Lebensphilosophie ziemlich genau. Nicht lange zaudern, Neues ausprobieren, auch wenn man sich dabei blaue Flecke holt, Risiken eingehen, Visionen haben!
Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München.
Ihre Romane rund um die Liebe, das Leben und das große Glück lässt sie immer wieder an Orten spielen, an die sie ihr Herz verloren hat: Italien, Irland, München, Paris ...
Quelle: Amazon

Rezension:


Den Verlauf der Geschichte dürfen wir aus zwei Perspektiven erleben. Einmal aus Amelies und einmal aus Niks Sicht erhalten wir einen Einblick auf ihre Gefühls- und Gedankenwelt. „Mitternachtstango“ ist erneut eine Achterbahnfahrt durch unsere Emotionen. Romantisch, witzig, spannend, ernst und gefühlsgeladen darf sich der Leser durch die Seiten tragen lassen.

Starke Protagonisten und der aktuelle ernste Grundton (DKMS) sorgen für eine Ausgewogenheit zwischen Unterhaltung und nachdenklich stimmenden Passagen.
Dennoch ist es ein heiteres Buch, in das man leicht eintauchen und sich fallen lassen kann.

Trotz aller Leichtigkeit hat Katrin Koppold es wieder getan und eine winzige Passage eingefügt, auf die ich ehrlich gestanden, schon gewartet hatte. Ich wusste, ich würde meine Taschentuchpackung brauchen…

Als wunderbar exzentrisch empfand ich Amelies Freundin und Kollegin Lieselotte mit ihrer Wünschelrute „Herbert“. Ich könnte sie mir gut als Protagonistin in einem weiteren Roman vorstellen.

Lebendig sowie farbig beschriebene Handlungsorte entführen uns romantische Dörfer und pulsierende Großstädte. Man bekommt direkt Lust, sich ins Auto zu setzten und loszufahren bzw. zu fliegen.

Nehmt euch einen Kurzurlaub und reist in die Welt von "Mitternachtstango".


Keine Kommentare: