Samstag, 28. Oktober 2017

Rezension "Glück und Glas" von Lilli Beck - Blanvalet Verlag

Nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung


Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373410470X
ISBN-13: 978-3734104701
D: 9,99 Euro







Inhalt:


Glück und Glas, wie leicht bricht das?

Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind unzertrennlich. Doch als Marion sich an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag verliebt, zerbricht ihre Freundschaft. Während der Kalte Krieg immer mehr eskaliert, die Studenten auf die Straße gehen und die ersten Kommunen entstehen, trennen sich ihre Wege endgültig. Die widerspenstige Marion wird Fotomodel, hat großen Erfolg im Beruf, aber kein Glück in der Liebe. Hannelore studiert Jura, um Anwältin zu werden, doch das Leben hat andere Pläne mit ihr. Jahrzehnte später, am 7. Mai 2015, wollen sie ihren siebzigsten Geburtstag zusammen feiern – doch kann die Zeit alle Wunden heilen?
Quelle: Amazon





Die Autorin:


Lilli Beck wurde 1950 in Weiden/Oberpfalz geboren, wo sie auch aufwuchs und nach der Schulzeit eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau absolvierte. Ende 1968 wechselt sie nach München. Nach zwei Wochen tippen bei einem Rechtsanwalt, wurde sie von einer Modelagentin (es gab noch keine Casting-Shows) in der damaligen In-Disco ,Blow up' entdeckt. Es folgten die ersten Fotos in Paris. Anschließend arbeitete sie u.a. für Zeitschriften wie BRIGTTE, landete wegen ihrer perfekten Beine auf Strumpfpackungen und Plakaten, war die Pirelli-Kühlerfigur der 70er Jahre und Covergirl auf der LP "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" von Marius Müller-Westernhagen. Zwischendurch absolvierte sie ein Schauspielstudium, war Cutterassistentin, (u.a. bei Wim Wenders' "Der amerikanische Freund"), und bekam erste TV- und Filmrollen. Durch die intensive Arbeit mit Texten begann sie, Kurzgeschichten zu verfassen. Nach der Geburt ihrer Tochter gab sie die Schauspielerei auf und wechselte hinter die Kamera als Visagistin. 2000 verließ sie die Welt des schönen Scheins, um nur noch zu schreiben. 2002 die ersten Veröffentlichungen von Kurzkrimis. 2008 der erste Roman: "Reich heiraten!", dem "Chili und Schokolade" und "Sie haben sich aber gut gehalten!" folgten. Unter dem Pseudonym Mira Becker hat sie den Roman: "Couchgeflüster" verfasst, und als Annette Bluhm den Weihnachtsroman "Die hässlichste Tanne der Welt". Des weiteren erschienen: "Liebe auf den letzten Blick, "Liebe verlernt man nicht" und "Geld oder Liebe." Im August 2015 "Glück und Glas" eine berührende Saga über 70 Jahre deutsche Geschichte und das bewegenden Schicksal zweier Freundinnen.

Quelle: Amazon



Rezension:


"Glück und Glas, wie leicht bricht das." 

Ein Spruch, in dem so viel Wahrheit steckt und viele Schicksale, die in eben diesem Tenor verlaufen.

Lilli Beck hat in ihrem Buch über nur 512 Seiten ein ganzes Leben über 70 Jahre hinweg so festgehalten, dass man atemlos liest, mit den Hauptfiguren hofft, bangt, liebt und Verluste erleidet. Es fühlt sich an, als würde man reale Schicksale verfolgen.


Zwei Mädchen, geboren unter den wohl gegensätzlichsten Voraussetzungen, in einer Zeit, in der das Überleben oft von glücklichen Zufällen abhing. Eine solche glückliche Fügung begründet eine lebenslange Freundschaft. Eine Freundschaft, die durch viele Höhen und Tiefen gehen muss, um im Alter wieder zusammen zu finden. 

Beim Lesen fragt man sich: "Was bedeutet Glück?"
Das Glück von heute, kann schon morgen unbedeutend sein. Kleine Gesten und Momente dagegen entfalten manchmal erst viel später ihre Wirkung. Auch wenn wir eines Tages vor den Scherben einer glücklichen Lebensspanne stehen, bleiben die Erinnerungen. Sie geben uns die Kraft und das Durchhaltevermögen, woraus ein neues Glück erwachsen kann. 

Moon und Hannelore wachsen nicht nur in unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten heran, sie sind auch völlig gegensätzliche Charaktere. Dennoch ergänzen sie einander perfekt und scheinen fast unzertrennlich. Ihre Freundschaft ist jedoch nicht frei von Neid. Ist es die Unbekümmertheit und finanzielle Sorglosigkeit der einen, steht dagegen das grazile Wesen und die Ausstrahlung der anderen. 

Beide verfolgen mit Ehrgeiz ihre Ziele. Dabei müssen sie lernen, das Geld und Karriere im Leben zwar Türen öffnen können, jedoch sehr unbeständig sind und keine Sicherheiten bieten. Das Zwischenmenschliche Glück, wahre Freundschaft und Liebe lassen sich weder erzwingen noch kaufen. Echte Freundschaft dagegen kann ein ganzes Leben und darüber hinaus bestehen bleiben. 

"Glück und Glas" ist eine Reise durch die Geschichte und gesellschaftliche Entwicklung von der Nachkriegszeit bis heute. Wir erleben mit Lilli Beck und ihren Protagonisten Verluste und großes Glück. Sie erzählt von Vorurteilen, Träumen und der Suche nach dem eigenen `Ich`. 

Dieses Buch ist wie das wahre Leben, ein emotionales Auf und Ab.


Kommentare:

Irve hat gesagt…

Liebe Anja,
um dieses Buch schleiche ich immer wieder mal herum....was du scvhreibst, klingt gut und ich werde es auf jeden Fall im Auge behalten!
Liebe Grüße, Heike

Anja Schmidt hat gesagt…

Oh ja Heike, mir ging es genauso. Doch irgendwann kommt dann endlich die Zeit und dieses eine bestimmte Buch findet den Weg zu uns :)

LG Anja