Sonntag, 6. Mai 2018

Rezension "Jedem Anfang wohnt ein verdammter Zauber inne" von Andrea Harmonika - Bastei Lübbe

Nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung





Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 1. Aufl. 2018 (26. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404609670
ISBN-13: 978-3404609673
D: 10,00 Euro






Inhalt:


Andrea Harmonika leidet unter emotionaler Inkontinenz, faltet Jugendliche im Schwimmbad zusammen und zieht in ihrer Freizeit liebevoll Gemüse groß, das ihre Kinder dankend ablehnen. Manchmal fragt sie sich, ob aus ihnen wirklich verpimpelte Sitzpinkler werden, wenn sie auf jeden Kratzer ein Piratenpflaster klebt und findet, dass früher alles anders, und nicht besser war.

Brüllend komisch und mit schmerzlich hoher Treffsicherheit nimmt die 2-fache Mutter jeden noch so wunden Punkt ihrer Elternschaft aufs Korn. Ein Muss für alle Eltern und solche, die es werden wollen.


"Bei ihren Texten hat man oft Tränen in den Augen - meistens vor Lachen, manchmal vor Rührung, aber jedes Mal treffen sie mitten ins Herz."

Danielle Graf von "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn."
Quelle: Amazon



Die Autorin:


Andrea Harmonika, fast 40, ist von Beruf Nicht-Schriftstellerin und lebt mit ihrer Familie in einem Handvoll-Haeuser-Dorf in Norddeutschland. Seit 2014 schreibt sie ueber den Sinn und Unsinn mit Kindern auf ihrem Blog Unterhaltung auf mittlerem Niveau, wo sie bereits nach 10 Monaten die 1-Million-Klickmarke knackte. Neben einer kleinen Auswahl ihrer reichweitenstärksten Beiträge bietet ihr Buch vor allem 50 brandneue Geschichten. Schließlich soll sich der Griff zum verdammten Zauber nicht nur für Neu-LeserInnen lohnen.

"Bei ihren Texten hat man oft Tränen in den Augen - meistens vor Lachen, manchmal vor Rührung, aber jedes Mal treffen sie mitten ins Herz."
- Danielle Graf von "Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn -
Quelle: Amazon


Rezension:


Nachdem ich das Cover dieses Buches gesehen hatte, war mein Interesse geweckt. Titel und der Blick des in der Nase bohrenden kleinen Mädchens hatten es mir sofort angetan. Der Klappentext verstärkte den Sog und so habe ich ein paar wundervolle Stunden zwischen den Seiten dieses Buches verbracht. 

Viele emotional bewegende und vor allem humorvolle Kapitel erwarteten mich. Manche habe ich intensiver als andere gelesen. Der augenzwinkernde Blick in die Welt von Eltern und Kindern offenbarte so viele Parallelen zu unserer Familie. Dabei gibt es auch ernsthaftere Passagen, die voller Wahrheiten stecken und zeigen, wie sehr so ein kleiner Erdenbürger unser Leben beeinflussen kann. 

Wer kennt sie nicht, diese Situationen, in denen man schier aus der Haut fahren möchte und dann vor Liebe die Gefühle überschwappen. Kleine Alltagssituationen, in denen man sich fragt: "Geht es anderen Müttern oder Vätern auch so?". Wir können beruhigt sein, viele Alltäglichkeiten spielen sich analog auch in anderen Familien ab. Gerade die Schilderungen des nervenaufreibenden Zähneputzens ließen mich schmunzeln. Ja, diese Situation kenne ich. 
Erinnert Ihr euch an die kuriosen Gespräche mit den Kleinen und späteren ernsthafteren mit den Großen?  Man vergisst so schnell und sollte die Welt doch öfter auch einmal wieder mit Kinderaugen betrachten. Natürlich ist nicht alles zu Verallgemeinern und doch wird sich jeder irgendwo wiederfinden.

Andrea Harmonika hält uns einen Spiegel vor, der beruhigt und uns zeigt, wie schön und einzigartig das Leben mit Kindern ist. Humorvoll, witzig und mit einem Hauch Ironie treffen ihre Beschreibungen immer wieder ins Schwarze. Ich habe oft laut aufgelacht und in Erinnerungen geschwelgt bzw. stecke zum Teil noch mitten drin in diesen wiederkehrenden Phasen zwischen Staunen, Beschützerinstinkt, dem aus der Haut fahren und überbordender Liebe. Ja, Kinder bereichern und verändern unser Leben jeden Tag aufs Neue.

Kinder verändern und bereichern unser Leben wie sonst keiner. Andrea Harmonika hat es geschafft, die kleinen und großen Begebenheiten mit ihnen in wundervolle Texte zu kleiden, bei denen sich ein jeder wiederzufinden vermag.

"Jedem Anfang wohnt ein verdammter Zauber inne" ist ein wundervolles Buch für alle Eltern und diejenigen, die es noch werden möchten.

1 Kommentar:

Andrea Harmonika hat gesagt…

Was für eine schöne Rezension. Vielen Dank <3