Dienstag, 12. Juni 2018

Rezension "Spreewaldrache" von Christiane Dieckerhoff - Ullstein Verlag

Nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung




Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (6. April 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548289517
ISBN-13: 978-3548289519
D: 10,00 Euro







Inhalt:


Tödliche Fehde im Spreewald

Ein junger Mann wird blutüberströmt auf einer kleinen Spreewald-Insel gefunden. Er überlebt nur knapp. Kurz darauf finden Anwohner einen toten Obdachlosen in einer Datsche. Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner steht vor einem Rätsel. Die beiden Männer kannten sich nicht, trotzdem hängen die beiden Fälle offenbar zusammen. Ihre Nachforschungen bringen Erstaunliches zutage: Eine alte Fehde zwischen den Fährleuten von Lübbenau führte schon zwanzig Jahre zuvor zu einem tödlichen Unfall. Oder war es Mord? Klaudia Wagner ermittelt unter Hochdruck, denn der Streit zwischen den Kahnführer-Familien ist neu entfacht und fordert weitere Opfer ...

Liebe, Verrat, Mord: Auch im Spreewald tun sich menschliche Abgründe auf
Quelle: Amazon




Die Autorin:


Christiane Dieckerhoff, Jahrgang 1960, machte zunächst eine Berufsausbildung zur Kinderkrankenschwester, ist Mutter zweier erwachsener Kinder und lebt in Datteln. Sie schreibt vor allem aktuelle und historische Krimis.
Quelle: Amazon




Rezension:


Es ist der dritte Fall rund um Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner. Jedoch lässt sich das Buch auch ohne Vorkenntnisse der ersten beiden Teile prima lesen.

Der Einstieg ist Christiane Dieckerhoff perfekt gelungen. Der Prolog entführt uns zu einem kurzen, aber heftigen Ereignis in der Vergangenheit. Sofort ist die detektivische Neugierde geweckt und als Leser möchte man unbedingt herausfinden, was damals geschah. 

Auch in der Gegenwart geschieht Merkwürdiges und ein Mord schreckt die Einwohner der Gegend auf. Bald stellt sich die Frage, was haben die aktuellen Vorkommnisse mit der Vergangenheit zu tun? 

Alte Liebe, jahrzehntelang gehütete Geheimnisse, Rivalitäten und zerbrochene Träume treffen aufeinander. Eine explosive Mischung liegt in der Luft. Umrahmt wird die Handlung von der malerischen Landschaft des Spreewaldes. Authentische Charaktere und bildhafte Beschreibungen der Handlungsorte schaffen eine geheimnisvolle und spannende Atmosphäre.

Auch wenn man schon frühzeitig passende Vermutungen anstellen kann und sich manche Theorie alsbald bestätigt, bleiben genügend Fragen im Dunkeln, um den Spannungsbogen zu halten. "Spreewaldrache" verspricht Krimifans gute Unterhaltung. 



Keine Kommentare: