Mittwoch, 1. August 2018

Rezension "Killerspinnen: Heavy Metal Horrorshow" von Florian Gerlach - Independently published

Nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung


Taschenbuch: 232 Seiten
Verlag: Independently published (28. Juni 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1980984417
ISBN-13: 978-1980984412
D: 9,99 Euro







Inhalt:


Sarah tingelt mit der Band IRON SMOGGER durch heruntergekommene Bars. Die unzähligen Spinnen bei den Auftritten bemerkt die Sängerin erst, als in ihrem Bauch eine grauenvolle Kreatur heranwächst. Der Kampf gegen die Killerspinnen führt sie direkt in ihr Nest. Es ist im Keller einer alten Fabrik, in der die Band das letzte Konzert ihrer Tour spielt ... Herzlich willkommen bei einer Heavy Metal Horrorshow! Harte Rockmusik. Scharfe Groupies. Mörderische Killerspinnen. Klischees? Klar. Aber verdammt gute. Dieser Roman ist daher nicht nur ein Buch für Fantasy, Horror, und Dark Romance Leser, sondern auch für alle Rockfans, die ihre Liebe zur harten Musik noch nicht verloren haben. Gerlach. Lesen. Wenn Du Dich traust.
Quelle: Amazon



Der Autor:


Herzlich Willkommen in der literarischen Welt von Florian Gerlach. Ich schreibe am liebsten Old School Horrorromane und Thriller. Wenn Ihr mir in die Abgründe menschlicher Fantasien folgen wollt, solltet Ihr mal reinlesen. Bald wird es mit den KILLERSPINNEN übrigens einen neuen Roman aus meiner Feder geben. Seid ihr bereit für eine Heavy Metal Horrorshow? Gerlach. Lesen. Wenn Du Dich traust.

Bisher erschienene Romane: SMOGGER, WERWOLF ART, TODESSPIEGEL, FIRST DEAD MODEL
Quelle: Amazon



Rezension:


Gleich eine Warnung vorweg. Wer an einer Spinnenphobie leidet, sollte sich von diesem Buch fernhalten. Hier wimmelt es auf so gut wie jeder Seite vor Spinnen. 

Spinnen, Spinnen überall....

Sie sind hinterhältig und bösartig. Sie verfolgen ihre eigenen Ziele und die sind so ganz anders, als wir es zwischendurch vermuten würden. Noch jetzt schüttelt es mich, wenn ich nur an die Invasionen von Spinnen denke, die sich hier tummelten. Meine Liebe zu Spinnentieren hat dieses Buch definitiv nicht gefördert. Geschickt und düster schlägt uns „Killerspinnen“ in seinen Bann.

Jedoch geht es hier nicht nur um die achtbeinigen Krabbeltiere. Auch menschliche Abgründe öffnen sich und Florian Gerlach lässt uns tief eintauchen, in den Horror dieser Geschichte. Die Charaktere sind recht vielschichtig und polarisieren. Abgrundtief böse, dumm oder durchwoben von Gleichgültigkeit dem Leben gegenüber, fasziniert von Grausamkeiten und dem Tod selbst, lassen uns Mensch und Tier schaudern.

Wie nachhaltig wirken sich unaussprechlich böse Taten auf das Leben aller aus? Wie schwarz kann es in der Psyche eines einzelnen Menschen aussehen?

Nicht immer erwartet uns das, was uns Florian Gerlach auf den ersten Blick vermuten lässt. Die Ereignisse nehmen immer wieder unerwartete Verläufe und auch der Schluss hält einiges an Überraschungen für uns Leser bereit.

Für mich war „Killerspinnen“ ein richtiger Pageturner mit Gänsehautfeeling und Gruseleffekten. Vor Spinnen nehme ich mich zukünftig noch mehr in Acht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://zwiebelchens-plauderecke.blogspot.de/p/blog-page.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)